Meike eiskalt: "Temptation Island" ist Marcus' letzte Chance

Noch nicht mal Halbzeit und doch stellte eine Kandidatin von Temptation Island ihrem Partner indirekt schon ein Ultimatum! Am vergangenen Sonntagabend zeigte RTL die dritte und vierte Ausgabe der erfolgreichen Fremdgehshow. War es für Marcus Muth und Meike Emonts in den ersten beiden Episoden noch gut gelaufen, zogen nun dunkle Wolken über ihrer Beziehung auf: Meike zweifelte im Verlauf der beiden Folgen so sehr an der Partnerschaft, dass sie sogar zugab, so nicht länger mit Marcus zusammenbleiben zu wollen!

Schon in Episode drei ließ Meike durchblicken, was in ihrer Beziehung gerade nicht gut läuft. Beim Boxdate mit Singlemann Eugen Lopez gestand sie unter Tränen: “Ich lache immer vieles weg und rede mir alles schön, aber eigentlich könnte ich jetzt auch heulen gehen. Ich wünsche mir einfach nur, dass ich glücklich bin und alles harmonisch läuft, das tut es aber nicht.” Marcus beziehe sie einfach gar nicht in seinen Alltag oder seine Hobbys ein. In Folge vier offenbarte sie nach ihrem Oben-ohne-Sprung in den Pool, dass sie sich nicht länger verbiegen will: “Das war die wahre Meike. Ich muss mir darüber klar werden, ob ich weiterhin unterdrückt werden will.”

Beim zweiten Lagerfeuer fand ihr emotionaler Ausbruch dann noch seinen Höhepunkt. Von Moderatorin Lola Weippert (25) auf ihr Unterdrückungsgefühl angesprochen, erklärte Meike, in den vergangenen Tagen eine Erkenntnis gewonnen zu haben: “Es bringt ja nichts, dass er mich nur so liebt, wie er mich zurecht knetet und gerne hätte. Er sollte mich schon so akzeptieren, wie ich bin. Temptation Island‘ ist unsere letzte Chance. Entweder wir respektieren uns danach mehr als jetzt, oder ich muss wirklich einen Schlussstrich ziehen.

Alle Infos zu “Temptation Island – Versuchung im Paradies” bei TVNOW.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel