Menowin Fröhlich: Große Angst! Sohn Joel bangt um seinen Vater | InTouch

Kurz vor dem geplanten Einzug in die Entzugsklinik legt Menowin Fröhlichs Sohn Joel eine erschreckende Beichte ab…

Menowin Fröhlich weiß, dass er ein Drogenproblem hat und sich in eine Entzugsklinik begeben muss. Doch kurz vor dem geplanten Termin bekommt er plötzlich kalte Füße und lässt ihn platzen. Zum Glück schafft er es, sich um einen neuen Einzugstermin zu bemühen. Einen Tag vor der Therapie verbringt er den Abend mit seiner Familie, um alle noch ein letztes Mal zu sehen, bevor er die Reise antritt. Die Stimmung ist jedoch nicht so ausgelassen, wie sie eigentlich sein sollte.

Die Real-Life-Doku “Menowin – Mein Dämon und ich” könnt ihr euch immer von Montag bis Freitag bei TVNOW ansehen!

Kim Gloss packt über die dramatische "DSDS"-Zeit mit Menowin Fröhlich aus!

Sohn Joel macht sich Sorgen

Von dem verschobenen Entzugsklinik-Termin ist Menowins Familie natürlich nicht begeistert. Besonders Joel macht sich große Sorgen um seinen Papa. “Wenn er da nicht reingeht, dann wird es bestimmt wiederkommen, dass er wieder einen Rückfall oder sowas hat. Und das ist halt auch schlecht”, klagt er mit ernster Miene in der TVNOW-Doku “Mein Dämon und ich”.

Am nächsten Tag bewahrheitet sich die Befürchtung der Familie. Menowin hat seinen Ersatztermin nicht wahrgenommen und ist nicht in der Entzugsklinik erschienen. Einen weiteren Drehtag mit dem Kamerateam hat er abgesagt…

Krass! So hart war Menowin Fröhlichs Vergangenheit:

(*Affiliate Link)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel