Michele Morrone stellt klar: Er hatte kein Coming-out

Was wollte Michele Morrone (30) seinen Fans mit diesem Foto sagen? Am Dienstag teilte der 365 Days-Star einen Oben-ohne-Schnappschuss mit seinen Followern, auf dem ein anderer Mann den Arm um ihn legt. Dazu schrieb er lediglich: “Ich bin ein Lügner.” Für viele Fans war die Sache damit sofort klar: Michele feiert mit diesem Post sein Coming-out. Nun stellte der Netflix-Hottie die vielen Spekulationen aber richtig: Das Selfie war nicht als Coming-out gemeint!

In seiner Instagram-Story entschuldigte sich der 30-Jährige zunächst für die Verwirrung, die sein Post gestiftet hat. An den Gerüchten sei allerdings nichts dran: “Es ist bloß ein Foto, nichts weiter. Ich bin ein großer Unterstützer der LGBTQ-Community, aber wir reden hier über ein ganz einfaches Foto. Ich hatte kein Coming-out.” Auch für seine Bildunterschrift hat Michele eine ganz einfache Erklärung: “Ein Schauspieler ist ja so etwas wie ein Lügner. Deshalb habe ich das geschrieben. Ein Schauspieler ist ein Lügner, weil er etwas vorspielt, was er nicht ist.”

Von dem gut aussehenden Mann, der mit Michele auf dem heiß diskutierten Foto posiert, werden die “365 Days”-Fans in Zukunft übrigens noch einiges zu sehen bekommen. Dabei handelt es sich nämlich um Simone Susinna, der eine Hauptrolle in der Filmfortsetzung übernimmt. Laut Michele sind er und Simone während der Dreharbeiten ziemlich gute Freunde geworden.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel