Mit 15: Demi Lovato von Co-Star entjungfert und vergewaltigt

Demi Lovato (28) wurde nicht nur einmal Opfer eines sexuellen Übergriffs. Die Sängerin spricht momentan so offen wie nie über die wohl dunkelsten Kapitel ihres Lebens. So berichtet sie nicht nur von ihrer Drogenüberdosis 2018, sondern auch davon, wie ihr damaliger Dealer sie missbrauchte und dann beinahe tot zurückließ. Wie die “Warrior”-Interpretin nun mitteilt, war das aber nicht das erste Mal, dass sie missbraucht worden ist. Sie sei schon zuvor als Teenagerin vergewaltigt worden.

“Ich habe meine Jungfräulichkeit bei einer Vergewaltigung verloren”, gibt Demi in ihrer Dokumentation Dancing With the Devil preis. Sie erklärt, dass sie damals nur 15 Jahre alt gewesen sei und gerade dabei war, als Disney-Star durchzustarten. Die Chartstürmerin dachte damals, sie habe einen Fehler gemacht. “Ich habe mir eingeredet, dass es meine Schuld war, weil ich damals mit ihm in dieses Zimmer gegangen bin”, führt die heute 28-Jährige aus. Wer ihr Vergewaltiger ist, sagt die Musikerin nicht. Sie bestätigt nur, dass er ein Schauspieler ist. Sie sollen demnach zusammen an einem Film gearbeitet haben.

Wie Demi erzählt, sei dieser traumatische Vorfall auch der Auslöser für ihre psychischen Probleme und ihre Essstörung gewesen, da sie ihren Peiniger nach der Tat immer wieder sehen musste. “So hörte ich auf zu essen und bewältigte es auf andere Weise: Cutten, Erbrechen, was auch immer. Meine Bulimie wurde so schlimm, dass ich eines Tages sogar anfing, Blut zu spucken”, schildert die “OK Not To Be OK”-Hitmacherin.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel