MJ Rodriguez gewinnt als erste Transfrau einen Golden Globe

MJ Rodriguez feiert Golden Globe-Geschichte. Am Sonntag wurden in Beverly Hills mal wieder die besten Filme und Serien mit den begehrten Trophäen ausgezeichnet – dieses Mal allerdings ganz anders als gewohnt. Die Preisverleihung fand nämlich unter anderem ohne roten Teppich statt. Dennoch konnte die Schauspielerin MJ Rodriguez an diesem Abend eine ganz besondere Premiere feiern: Sie gewann als erste Transfrau jemals einen Golden Globe.

Die TV-Beauty, die erst vor wenigen Tagen 31 Jahre alt wurde, räumte für ihre Rolle in „Pose“ eine der Goldstatuen in der Kategorie „Beste Schauspielerin in einer Dramaserie“ ab. Für die TV-Beauty offenbar ein ganz besonderer Moment: „Oh mein Gott! Wow! Was für ein wahnsinniges Geburtstagsgeschenk! Danke sehr!“, freute sie sich in einem Instagram-Post. MJ ist sich sicher, dadurch den Weg für andere LGBTQAI-Stars in Hollywood geebnet zu haben. „Wir sind hier. Die Tür ist jetzt offen. Greift nach den Sternen“, machte sie ihren Followern Mut.

MJ konnte sich bei ihrem Golden-Globe-Gewinn gegen Stars wie Christine Baranski (69), Uzo Aduba (40), Elisabeth Moss (39) und Jennifer Aniston (52) durchsetzen. „An die Nominierten, wir sind Königinnen. Ich bin so froh, diesen Platz mit euch zu teilen. Jede Einzelne von euch Frauen ist phänomenal“, beendete MJ ihren Post.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel