Nach Prinz Philip: Auch ein Berater der Queen ist gestorben

Queen Elizabeth II. (94) muss einen weiteren Verlust verkraften. Vor knapp zwei Wochen ist ihr Ehemann Prinz Philip im Alter von 99 Jahren verstorben. Sie selbst nannte ihn stets ihre große Stütze – und von dieser musste sich die Monarchin schweren Herzens verabschieden. Seine Beerdigung fand am vergangenen Samstag statt – und genau an diesem Tag verstarb ein enger Freund der Queen, ihr jahrelanger Pferderennberater Sir Michael Oswald.

Das berichtete nun die DailyMail. Sir Michael habe die 94-Jährige sowie deren Mutter bei Pferderennen beraten dürfen. So begleitete er sie stets bei den Rennen und wachte über ihre Interessen. Insgesamt 30 Jahre habe er dem britischen Königshaus gedient und sei ein enger Vertrauter für die Queen gewesen. Nach einer langen Krankheit ist er an dem Tag von Prinz Philips (✝99) Beerdigung, dem 17. April, im Alter von 86 Jahren verstorben.

Sir Michaels Frau Lady Angela meldete sich bereits in einem Interview mit Racing Post zu Wort und zollte ihrem verstorbenen Gatten Tribut. “Er hat immer gesagt, dass er den besten Job ausübe, den es gibt”, sagte sie. So habe sich seine Tätigkeit nie wie Arbeit für ihn angefühlt.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel