Nach tagelangem Warten: Joe Biden wird der neue US-Präsident

Die Entscheidung ist gefallen! Am 3. November war in den Vereinigten Staaten von Amerika der große Tag: Der zukünftige Präsident wurde gewählt. Viele Promis unterstützten ihren jeweiligen Favoriten bereits im Vorfeld und riefen ihre Fans dazu auf, ihre Stimme abzugeben. Bis die Voting-Ergebnisse ermittelt werden konnten, verging nun eine für viele beinahe unerträgliche Zeit des Wartens. Jetzt ist die Entscheidung zwischen dem amtierenden Präsidenten Donald Trump (74) und seinem Herausforderer Joe Biden (77) endlich gefallen: Demokrat Biden hat die Wahl gewonnen!

Wie mehrere US-Medien berichten, ist der 77-Jährige offiziell zum Gewinner der US-Wahl erklärt worden. Unter anderem dank der Stimmenmehrheit im Swing-State Pennsylvania hat das zukünftige Staatsoberhaupt die magische Grenze von 270 Wahlleuten geknackt. Die US-Stars sind nach dieser Verkündung ganz aus dem Häuschen. So schreibt unter anderem Alyssa Milano (47) auf ihrem Instagram-Kanal: “Tränen der Freude, des Glücks und der Liebe” – und postet dazu ein Foto des neuen Präsidenten. Auch Jason Momoa (41), Ariana Grande (27) oder Lady Gaga (34) gehören zu den ersten Gratulanten des Wahlsiegers.

Doch warum hat es so lange gedauert, bis das endgültige Ergebnis verkündet werden konnte? Immerhin hatte Biden schon seit Tagen in Führung gelegen. In den USA wird nicht nach dem einfachen Mehrheitssystem gewählt, sondern nach einem komplizierten, indirekten Wahlverfahren. Das Electoral College setzt sich aus den Wahlmännern und Wahlfrauen zusammen, die jeder Bundesstaat entsenden darf. Deren Anzahl wird durch die Einwohnerzahl bestimmt. Ganz besonders kommt es deshalb auf die Mehrheitsverhältnisse in den Swing-States an, die durch ihren geschichtlichen Hintergrund in der Regel weder den Demokraten noch den Republikanern genau zuzuordnen sind.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel