Nach traumatisierender Geburt: Kate Ferdinand weint viel

Kate Ferdinand (29) gibt einen Einblick in ihren Alltag als Mutter! Kurz vor Weihnachten brachte die 29-Jährige ihren Sohn auf die Welt – das erste gemeinsame Kind mit ihrem Mann Rio Ferdinand (42). Die Geburt verlief für Kate allerdings traumatisierend, sie litt auch nach der Entbindung noch unter extrem starken Schmerzen. Diese waren so schlimm, dass sie sich zunächst nicht richtig um ihren Sohn kümmern konnte und deshalb Schuldgefühle bekam. Jetzt wollte ein neugieriger Fan wissen, wie es Kate mittlerweile geht.

Auf Instagram fragte ein Fan nach Kates Gemütszustand. “Ich weine extrem viel. Ich bin unglaublich dankbar, aber eben oft von meinen Gefühlen überwältigt”, räumte die 29-Jährige ein. Sie erhole sich aber jeden Tag etwas mehr von der Geburt – und von den Schmerzen. Sie sei schon immer emotional gewesen und die aktuelle Situation verstärke diese Eigenschaft nur noch mehr.

Vor wenigen Wochen plauderten die Eltern bereits ein Detail über ihr Baby aus. Sie verrieten den Namen ihres Sohnes: Cree Ferdinand! Dazu postete Kate ein Foto der Familie auf Instagram – auf dem Bild konnten die Follower einen ersten Blick auf das Köpfchen des Kleinen erhaschen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel