Norwegisches Königspaar in Quarantäne

Harald und Sonja von Norwegen haben sich von der Außenwelt abgekapselt. Das royale Paar hatte einen Corona-Fall in seinem Umfeld und ist deshalb in Quarantäne. 

Ein Mitarbeiter des norwegischen Königshauses wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Königin Sonja hatte laut einer Mitteilung des Palastes engen Kontakt mit der Person und befindet sich deshalb in Quarantäne. Ihr Ehemann König Harald hat sich die Quarantäne daraufhin selbst auferlegt. Die 83-Jährigen hätten dem Statement zufolge beide keine Symptome.

Das Programm des Paares werde nun entsprechend angepasst. So übernimmt beispielsweise Kronprinz Haakon einen Termin für seinen Vater in Estland, einen Programmpunkt am Freitag erledigt Harald telefonisch vom Home Office aus.

Auch mehrere Angestellte in Quarantäne

Neben Harald und Sonja haben sich auch 14 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterinnen des Hofes in Quarantäne begeben.

  • Genug ermittelt: Stefan Jürgens verlässt ”SOKO Wien” nach 14 Jahren
  • Wendler-Freund über Laura: Wendler-Freund packt über Flucht aus
  • Untersuchung angekündigt: William zur Aufregung um Dianas Interview

König Harald wurde Anfang Oktober am Herzen operiert. Die OP war gut verlaufen, nach wenigen Tagen konnte der Monarch wieder zurück nach Hause. Anschließend war er noch einige Wochen lang krankgeschrieben. Ende Oktober hatte der Palast die Krankschreibung für beendet erklärt. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel