Nun doch: Lori Loughlins Mann vorzeitig aus Knast entlassen

Jetzt also doch! Lori Loughlin (56) und ihr Mann Mossimo Giannulli (57) hatten sich schuldig bekannt, ihren Töchtern mithilfe von Bestechungsgeldern einen Studienplatz an Eliteuniversitäten gesichert zu haben. Während die Full House-Darstellerin ihre Strafe bereits im Dezember abgesessen hat, muss ihr Partner gerade noch seine fünfmonatige Haft hinter sich bringen. Weil Mossimo noch einige Zeit vor sich hat, hatte er darum gebeten, seine Strafe in einen Hausarrest umzuwandeln – bislang ohne Erfolg. Nun wurde Mossimo allem Anschein nach aber doch früher nach Hause geschickt.

Das berichtete jetzt das US-Magazin E! News. Der Modedesigner wurde zwei Wochen vor seiner eigentlichen Freilassung aus dem Knast entlassen. Am 19. November 2020 hatte er seine Haftstrafe im Bundesgefängnis in Lompoc, Kalifornien, angetreten, die ursprünglich bis zum 17. April angeordnet war. Ein freier Mann ist der 57-Jährige allerdings noch nicht. Ein Insider verriet, dass Mossimo die letzten Tage seiner Haft zu Hause absitzen dürfe.

Mossimos Wunsch wurde endlich erfüllt. Immer wieder hatte der dreifache Vater versucht, das Gefängnis frühzeitig verlassen zu dürfen. Im Januar hatte er sich beim Gericht beschwert, dass ihn der Aufenthalt vor eine besondere Herausforderung stellt, da er Tag und Nacht in einer “kleinen Zelle” festgehalten wurde. Dieser Bitte kamen die Richter vorerst nicht nach, entließen ihn aber aus der Einzelhaft. Nun bleibt dem US-Amerikaner die Gemeinschaftsunterbringung allerdings erspart.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel