Ohne Kind und Kegel! Diese Royals leben ohne Nachwuchs

Aus verschiedensten Gründen

Ohne Kind und Kegel! Diese Royals leben ohne Nachwuchs

Ein ungeschriebenes Gesetz bei den Royals besagt, dass nach der Vermählung die Kinder kommen. Die Thronfolger, die das Erbe sichern. Viele Adelige halten sich daran, wie beispielsweise die Briten oder die dänischen Royals. Doch nicht jeder spielt bei dem Thronfolger-Spiel mit. Dafür gibt es unterschiedliche Gründe.

Prinz Nikolaos und seine Prinzessin Tatiana

Ende 2009 verkündigten Prinz Nikolaos von Griechenland und seine Tatiana ihre Verlobung, 2010 folgte die Hochzeit. Ein Jahr später berichteten verschiedene Medien darüber, dass die beiden ihr erstes gemeinsames Kind erwarten. Angeblich soll König Konstantin diese schöne Botschaft damals verkündigt haben. Auf einer Pressekonferenz soll er „blick.ch“ gesagt haben: „Die beiden wollen nicht wissen, ob es ein Junge oder ein Mädchen wird, Hauptsache, es ist gesund.“

Diese Falschmeldung wurde nur wenig später vom griechischen Königshaus dementiert. Bis heute sind die beiden kinderlos. Zum Thema Nachwuchs schweigt das Paar. Prinzessin Tatiana unterstützt verschiedene Projekte für Kinder, hat also offenbar ein Herz für die Kleinen.

Ex-Prinzessin Sayako und Kuroda Yoshiki haben sich immer Kinder gewünscht

Die Ex-Prinzessin Sayako von Japan und ihr Ehemann, Kudoda Yoshiki, haben sich immer Nachwuchs gewünscht. Nachdem sie 2005 den Bürgerlichen Yoshiki Kuroda geheiratet hatte, musste sie ihr Elternhaus verlassen. Für ihren Kinderwunsch gab sie extra nach der Hochzeit ihren Job als Ornithologin auf, um sich nur auf das Muttersein vorzubereiten.

och der Wunsch nach einem Kind blieb ihr verwehrt. Seit 2012 ist Sayako Kuroda, wie ihr Name nach der Hochzeit lautet, Hohepriesterin.

Keine Hochzeit bei Prinzessin Irene von Griechenland

Der Schwester von Alt-Königin Sofia war der Gang zum Traualtar nie vergönnt. Prinzessin Irene sagte einst in einem Interview, dass ihr theoretischer Ehemann ein Heiliger sein müsste, da es unmöglich sei, mit ihr zu leben. Somit blieb sie unverheiratet. Sie und ihre Schwester wohnen seit Jahren zusammen und bis heute unterstützt sie ihre Familie bei offiziellen Terminen.

Der frühere belgische König Baudouin und seine Frau verloren alle ihre Kinder

Der frühere belgische König Baudouin und Königin Fabiola haben sich zu ihren Lebzeiten immer Kinder gewünscht. Doch dieser Traum wurden den beiden leider nie erfüllt.

Das Paar musste schlimme Verluste ertragen. „Ich habe fünf Kinder verloren, man lernt etwas aus dieser Erfahrung“, so der König einst. Ihr Leben haben sie trotzdem zusammen genossen, wie er sagte: „Ich finde jetzt, dass das Leben schön ist.“ Dadurch, dass die beiden keinen Thronfolger auf die Welt brachten, folgte sein Bruder Albert auf den Thron.

Der Wunsch nach dem Trauschein

Prinz Bertil und Prinzessin Lilian mussten ihr Leben lang auf den Trauschein warten. Grund dafür war der Vater von Prinz Bertil, König Gustav VI Adolf. Dieser verweigerte den beiden den Gang zum Altar, da Lilian keine standesgemäße Herkunft hatte. Da sie keinen Skandal wollten, hielten sie ihre Beziehung aus der Öffentlichkeit raus und bekamen keine Kinder. Dabei hat sich das Paar immer eigene Kinder gewünscht.
Im Jahr 1976 wurden ihnen dann endlich der Wunsch erfüllt, sie durften sich das Jawort geben. Nur leider waren sie zu dem Zeitpunkt schon zu alt für Kinder. Prinzessin Lilian war 61 Jahre alt und Prinz Bertil 64. Eigene Kinder waren den beiden nicht vergönnt, jedoch haben sie ein enges Verhältnis zu den Kindern von König Carl Gustav und Königin Silvia. (mha)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel