Ohne roten Teppich: Das sind die Gewinner der SAG-Awards

Es war alles anders als sonst: Als am Sonntag in Los Angeles die Screen Actors Guild Awards verliehen wurden, gab es nicht mal einen roten Teppich! Doch wenn Hollywoods Schauspielerverband SAG ruft, kommen die ganz Großen auch ohne viel Drumherum: Stars wie Nicole Kidman (53), Kaley Cuoco (35) und Viola Davis (55) schmissen sich daheim in Schale und wohnten Zeremonie per Videoschalte bei. Nominiert war auch das Berliner Nachwuchstalent Helena Zengel (12). Doch wer konnte sich am Ende über einen Preis freuen?

Als bester Hauptdarsteller wurde der im vergangenen Sommer verstorbene Chadwick Boseman (✝43) für seine Rolle in “Ma Rainey’s Black Bottom” geehrt. Und auch Viola Davis überzeugte in dem Biopic über die Blueslegende Ma Rainey – sie wurde als beste Hauptdarstellerin geehrt. In den Nebenrollen setzte sich Daniel Kaluuya unter anderem gegen Sacha Baron Cohen (49) und Jared Leto (49) durch. Er wurde für seine Arbeit in “Judas And The Black Messiah” ausgezeichnet. Helena Zengel ging leider leer aus: Den Preis als beste Nebendarstellerin erhielt die Südkoranerin Yuh-Jung Youn für ihre Leistung im Filmdrama “Minari”.

Doch neben Filmen werden von der SAG auch die herausragenden Serien des vergangenen Jahres berücksichtigt: Jason Bateman (52) durfte sich für seine Rolle in “Ozark” über eine Auszeichnung als bester Darsteller in einer Dramaserie freuen. Seine Kollegin Gillian Anderson (52) wurde für ihre Darstellung in The Crown prämiert.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel