Oli und Amira Pocher wollen sich vor "Promi-Touris" schützen

Oliver Pocher (42) und seine Frau Amira (27) haben genug von den heimlichen Fotografen! Vor einigen Monaten hatte der Comedian ordentlich gegen Schlagerstar Michael Wendler (48) ausgeteilt und knöpft sich seither auch immer wieder diverse Influencerinnen vor. Das kommt bei vielen so gut an, dass Oli sich über zahlreiche neue Follower und Fans freuen darf. Viele von ihnen wollen dem Komiker aber offenbar auch mal privat begegnen und statten ihm, seiner Frau und ihrem kleinen Sohn deshalb einen Besuch gleich vor ihrem Haus ab – das macht den 42-Jährigen und vor allem Amira jedoch tierisch wütend!

In ihrem Podcast Die Pochers hier unterhalten sich die beiden jetzt mit ihrem guten Freund und Nachbarn Giovanni Zarrella (42) über die unliebsamen Besucher, die sie als “Promi-Touris” bezeichnen. Dabei regt sich Amira extrem darüber auf, dass die Fans sie fotografieren würden, “als wären sie im Zoo” und auch ihren Sohn mit der Kamera ablichten würden. “Das finde ich asozial”, empört sie sich. Doch sie und Oli ziehen nun offenbar Konsequenzen: “Da kommt ein Zaun hin und eine Kamera und noch eine Kamera”, verrät die Brünette. Selbst Scheinwerfer und einen Stacheldraht würden sie am liebsten aufstellen wollen.

Die Popularität des Paares scheint auch vorerst nicht abzunehmen: Ihre Sendung “Pocher – gefährlich ehrlich!” kam bei den Zuschauern offenbar so gut an, dass sie nun verlängert wird. Wie DWDL berichtet, soll die neue Staffel ab dem 27. August an den Start gehen. Das gefällt vor allem dem “Rent a Pocher”-Star: “Ich plane die Show jetzt einfach mal bis zur Rente ein”, scherzte Oli.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel