Paul Ritter ist tot: "Chernobyl"-Serienstar stirbt Krebs-Tod

Traurige Nachrichten aus der Film- und Fernsehwelt: Der britische Schauspieler Paul Ritter, bekannt aus der HBO-Serie “Chernobyl” und “Harry Potter”, ist gestorben. Er wurde nur 54 Jahre alt.

Schon wieder schockt ein trauriger Promi-Tod die Nachrichtenwelt. Schauspieler Paul Ritter, unter anderem bekannt aus der preisgekrönten HBO-Serie “Chernobyl”, ist am Montag, dem 5. April, verstorben. Berichten zufolge verstarb der Film- und Serien-Darsteller an einem Hirntumor.

Paul Ritter ist tot: Todesursache Hirntumor! Schauspieler stirbt mit nur 54 Jahren

In einem Statement, das der britische “The Guardian” veröffentlichte, erklärte sein Agent: “Mit großer Traurigkeit können wir bestätigen, dass Paul Ritter letzte Nacht verstorben ist. Er starb friedlich zu Hause mit seiner Frau Polly und seinen Söhnen Frank und Noah an seiner Seite. Er war 54 Jahre alt und litt an einem Gehirntumor.” Weiter heißt es in dem Statement: “Paul war ein außergewöhnlich talentierter Schauspieler, der eine enorme Vielfalt an Rollen auf der Bühne und der Leinwand mit außergewöhnlichem Können spielte. Er war wahnsinnig intelligent, freundlich und sehr lustig. Wir werden ihn sehr vermissen.”

Paul Ritter gestorben: Bekannt aus “Chernobyl”, “Harry Potter” und “James Bond”

Paul Ritter wirkte während seiner Karriere in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen mit. Zu seinen bekanntesten Rollen zählt vor allem die des Professors Anatoly Dyatlov in der HBO-Miniserie “Chernobyl”. Ebenso wirkte er in bekannten Filmen wie “Harry Potter und der Halbblutprinz”, “Nowhere Boy” und “James Bond 007: Ein Quantum Trost” mit. Aber auch in Serien wie “The Game”, “Hannibal Rising” und “The Walking Dead” wirkte Ritter mit. Von 2011 bis 2020 stand Paul Ritter zudem für die beliebte britische Channel4-Comedy-Serie “Friday Night Dinner” vor der Kamera.

Stand er mal nicht gerade für Film oder Fernsehen vor der Kamera, so stellte Paul Ritter sein schauspielerisches Talent auch am Theater unter Beweis. Für seine Rolle in dem Stück “The Norman Conquests” wurde Ritter 2009 für den Tony Award nominiert.

Fans, Freunde und Kollegen nehmen Abschied von Paul Ritter

Fans, Freunde und Kollegen von Paul Ritter reagierten bestürzt auf dessen Tod. Der leitende Redakteur der “Radio Times”, Morgan Jeffery, würdigte den Schauspieler in den sozialen Medien mit bewegenden Abschiedsworten: “Was für eine schreckliche Nachricht über Paul Ritter. So ein fantastischer, magnetischer Schauspieler in Chernobyl, No Offence, The Hollow Crown und vielen mehr. Und natürlich ist Martin Goodman einer der brillantesten und denkwürdigsten Comedy-Charaktere der letzten Jahrzehnte.”

Black Mirror-Star Michael Smiley schrieb: “Wirklich traurige Nachrichten, ein Held in unserem Haus, ein brillanter Schauspieler, einfach makellose Leistungen. Das Friday Night Dinner wird nie wieder dasselbe sein. RIP Paul Ritter. Wir senden Gebete und Gedanken an seine Angehörigen.”

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/bua/news.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel