Pedro Pascal: Silvestersause mit einem anderen ‘Star Wars’-Star

Seit 2019 ist Pedro Pascal (45, “Narcos”) in der “Star Wars”-Serie “The Mandalorian” auf Disney+ zu sehen. Das Ende des Jahres 2020 verbrachte der US-amerikanische Schauspieler nun gemeinsam mit einem anderen bekannten Gesicht der berühmten Saga von Erfinder George Lucas (76). Das beweisen Fotos, die er selbst auf Instagram teilte.

” data-fcms-embed-type=”glomex” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (glomex). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Küchenparty mit Poe-Dameron-Darsteller Oscar Isaac

“01.01.2021” ist neben der dreiteiligen Bilderreihe zu lesen, die Pascal an Neujahr (1. Januar) auf seinen Account hochlud. Darauf sieht man den 45-Jährigen mit Freunden in einer Küche feiern. Unter ihnen: Oscar Isaac (41), der Darsteller des Poe Dameron in den drei “Star Wars”-Filmen “Das Erwachen der Macht” (2015), “Die letzten Jedi” (2017) und “Der Aufstieg Skywalkers” (2019).

Auf dem Silvesterschnappschuss trägt Pedro Pascal einen silbernen Party-Hut und legt seinen Arm um die Schulter seines Kollegen. In die Kamera blickend setzt er eine Bierflasche an, während Isaac ihn von der Seite anschaut.

.instagram-container { position: relative; padding-bottom: 100% !important; padding-top: 40px; height: 0; overflow: hidden; border: 1px solid var(–grey20); border-radius: 4px;}.instagram-container, .instagram-container iframe { max-width: 550px !important; }.instagram-container iframe { position: absolute; top: 0; left: 0; width: 100%; height: 100%; border: 0 !important; margin-top: 0 !important; } @media screen and (max-width: 1023px) { .artikeldetail .detail .artdetail .artdetail_text .instagram-container { padding-bottom: 150% !important;} }@media screen and (max-width: 767px) { .artikeldetail .detail .artdetail .artdetail_text .instagram-container { grid-column-start: 1;grid-column-end: -1;margin-left: 0;margin-right: 0;} .instagram-container, .instagram-container iframe { max-width: calc(100vw – 20px) !important; } }

” data-fcms-embed-type=”instagram” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (instagram). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Auch Oscar Isaacs Ehefrau, Filmemacherin Elvira Lind (40, “Songs for Alexis”), teilte die Momentaufnahme des Jahreswechsels mit ihren Instagram-Followern. Daneben schrieb sie: “Tschüüüüüß 2020. Wir sind fertig mit dir.” Eine Aussage, die “The Mandalorian” Pedro Pascal offensichtlich teilt.

.instagram-container { position: relative; padding-bottom: 100% !important; padding-top: 40px; height: 0; overflow: hidden; border: 1px solid var(–grey20); border-radius: 4px;}.instagram-container, .instagram-container iframe { max-width: 550px !important; }.instagram-container iframe { position: absolute; top: 0; left: 0; width: 100%; height: 100%; border: 0 !important; margin-top: 0 !important; } @media screen and (max-width: 1023px) { .artikeldetail .detail .artdetail .artdetail_text .instagram-container { padding-bottom: 150% !important;} }@media screen and (max-width: 767px) { .artikeldetail .detail .artdetail .artdetail_text .instagram-container { grid-column-start: 1;grid-column-end: -1;margin-left: 0;margin-right: 0;} .instagram-container, .instagram-container iframe { max-width: calc(100vw – 20px) !important; } }

” data-fcms-embed-type=”instagram” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (instagram). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an [email protected]

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel