Prinz Harry + Herzogin Meghan: Das steckt wirklich hinter ihrem New-York-Besuch

Als Herzogin Meghan, 40, und Prinz Harry, 37, am Freitag, 24. September 2021, ein Restaurant im New Yorker Stadtteil Harlem besuchen, blitzt ein dünnes, schwarzes Kabel aus der Hose des Royals hervor, das offenbar mit einem Sender unter seinem Pullover verbunden ist. Auch beim Besuch einer Grundschule in Harlem scheint er verkabelt zu sein. Unter seinem Pullover mit offenem Polokragen lugt auch ein Kabel hervor, das vermuten lässt, dass Harry ein Mikrofon am Körper trägt. 

Prinz Harry und Herzogin Meghan im Auftrag von „Netflix“ unterwegs?

Herzogin Meghan hingegen entscheidet sich bei den Terminen für schwere, lange Mäntel, unter denen sich perfekt ein Sender und ein Mikrofon verstecken lassen. Ein Kameramann scheint das Paar bei all seinen Auftritten auf Schritt und Tritt zu verfolgen. Wie "Page Six" berichtet, bringen sie zudem ihren eigenen Fotografen Matt Sayles zu ihren Terminen mit.




Verliebt in New York Die schönsten Bilder von Harry und Meghan

Der Grund dafür dürfte auf der Hand liegen: Immerhin haben Harry und Meghan bereits im vergangenen Jahr Deals in Millionenhöhe mit "Netflix" und "Spotify" abgeschlossen. Seit ihrem Ausstieg als Senior Royals der britischen Königsfamilie Anfang 2020 versuchen die Sussexes ihre Karrieren in Hollywood anzukurbeln. Mit ihrer Produktionsfirma "Archewell Productions" unterzeichneten sie im vergangenen Herbst einen fünfjährigen Vertrag mit dem Streamingdienst, der einen Wert von rund 100 Millionen Dollar (circa 86 Millionen Euro) haben soll.

Gründe für ihren New-York-Trip nicht bekannt

Im Dezember 2020 landeten sie ihren nächsten Coup mit "Spotify", der auf einen Wert von rund 25 Millionen Dollar (circa 21 Millionen Euro) geschätzt wird. Dort sollten die beiden Wahlamerikaner eigentlich regelmäßig in ihrem Podcast zu hören sein. Seit ihrer ersten Episode im vergangenen Jahr herrscht dort jedoch Funkstille. 

Ob die beiden ihren New-York-Trip für eine dieser Zusammenarbeiten begleiten ließen, ist nicht offiziell bekannt. Dafür sprechen könnte allerdings die Tatsache, dass die Gründe für ihren Besuch in der Metropole und ihre Treffen mit Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft unter Verschluss gehalten werden. 

Verwendete Quellen: dailymail.co.uk, pagesix.com

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel