Prinz Philip: Enkelin Louise soll seine geliebte Ponys bekommen

Prinz Philip: Enkelin Louise soll seine geliebte Ponys bekommen

Prinz Philips Ponys rührte bei der Trauerfeier zu Tränen

Bei der Trauerfeier für Prinz Philip am 17. April sorgten sie für viele feuchte Augen: Seine zwei geliebten Fell-Ponys „Balmoral Nevis“ und „Notlaw Storm“, die vor seine Kutsche gespannt an der Weggabelung zu Schloss Windsor standen, um Abschied von dem Mann zu nehmen, der mit ihnen so viele Fahrten unternommen hat. Nun wurde bekannt, wer sich nach dem Tod des Prinzgemahls um die Vierbeiner kümmern wird: seine Enkelin Lady Louise Windsor (17).

Lady Louise und ihr Großvater teilen die Pony-Leidenschaft

In den 70er-Jahren hatte Prinz Philip im Alter von 50 Jahren Pony-Kutschenrennen als Hobby für sich entdeckt und sogar an Wettbewerben teilgenommen. Als Vierspänner-Fahrer war er Mannschafts-Weltmeister und im Einzel WM-Sechster.

Wenn er mit seinen Pferdchen nicht gerade durch halsbrecherische Parcours raste, liebte er gemütliche Ausflüge mit der Kutsche rund um Schloss Windsor. Ein Hobby, an dem auch seine Enkelin Louise, die Tochter seines jüngsten Sohnes Prinz Edward (57), Gefallen gefunden hat. Prinz Philip selbst brachte ihr bei, wie man die Ponys und die Kutsche lenkt.

Und weil die inzwischen 17-Jährige, die als Lieblings-Enkelin der Queen und ihres Mannes gilt, dabei offenbar genauso viel Spaß wie ihr Opa hat, bestimmte Prinz Philip, dass Lady Louise nach seinem Tod die Ponys und die Kutsche bekommen soll, wie die „Daily Mail“ berichtet.

Im Video: Vom kleinen Mädchen zur jungen Dame: So hat sich Lady Louise verändert

Lady Louise hat sich krass verändert

Ein letzter Gruß vom Kutschbock

Bei der Trauerfeier rührte der Anblick der geduldig wartenden Ponys, die vor die Kutsche gespannt Abschied von ihrem Herren nahmen, TV-Zuschauer weltweit. Auf dem Kutschbock lagen Prinz Philips Mütze und seine Handschuhe, die er bei Ausfahrten immer getragen hatte. Daneben stand eine kleine Plastikdose, in der er üblicherweise Zuckerstückchen für „Balmoral Nevis“ und „Notlaw Storm“ aufbewahrt hat.

Wer die emotionale Trauerfeier verpasst hat: Frauke Ludowig und Royal-Experte Michael Begasse haben die Geschehnisse mit Unterstützung von Guido Maria Kretschmer eingeordnet und kommentiert. Auf TVNOW gibt es das Exclusiv Spezial „Goodbye Prinz Philip“ zum Streamen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel