Prinz Philip: Er sorgte sich um Prinz Harrys Afghanistan-Einsatz

"Stell sicher, dass du lebend zurückkommst", soll Prinz Philip, †99, damals zu seinem Enkel Prinz Harry, 37, gesagt haben, bevor dieser während seiner Zeit beim Militär nach Afghanistan geschickt wurde. Trotzt des königlichen Status bleibt Prinz Philip vor allem eins: Ein sich sorgender und liebender Großvater.

Prinz Philip sorgte sich um Prinz Harry, als der nach Afghanistan ging

Die neue BBC-Dokumentation "The Royal Family Remembers" (dt. "Die königliche Familie erinnert sich") über ihn zeigt seine ganz private und familiäre Seite. Viele Mitglieder der engeren königlichen Familie kamen zu Wort – außer Queen Elizabeth, 95, selbst. Sie hätte aber ihren Segen für die Dokumentation gegeben und einen Einblick in die private Filmsammlung gewährt.

Der Herzog von Sussex sprach in einem Interview darüber, dass sein Großvater ihm stets Raum gegeben habe, um über Sorgen und Probleme zu sprechen. Auch der Dienst in Afghanistan war zwischen den beiden ein Thema. Als Harry aus Afghanistan wieder kam, folgte aber keine Diskussion über den Einsatz, sondern nur ein: "Nun, du hast es geschafft. Wie war es?", so Prinz Harry.

Prinz Harry über seinen Großvater: Er war ein toller Zuhörer

Das Militär wird immer das Band zwischen Harry und seiner Familie bleiben. Trotz der Anschuldigungen von ihm und seiner Frau Herzogin Meghan, 40, gegen das britische Königshaus, ist an dieser Dokumentation zu sehen, dass nicht alles in Harrys Leben schlecht zu sein scheint. Bevor Prinz Harry von seinen Pflichten zurücktrat, hatte er einige militärische Ehrenämter von seinem Großvater übernommen – das wird die Zwei immer verbinden.

Prinz Philip war nicht nur ein guter Zuhörer, er lebte seine kindliche und spielerische Art gerne mit seinen Kindern, Enkeln und Urenkeln aus, hatte ein großes Interesse an der Kochshow "Hairy Bikers" von Dave Myers und Si King und machte das Grillen zu einer Kunstform.

Prinz Philip liebte Kochshows und grillte gern für die ganze Familie

"Ich kann mit Sicherheit sagen, dass es in der Familie noch nie eine Lebensmittelvergiftung gegeben hat, die dem Herzog von Edinburgh zugeschrieben wird", sagte Prinz William, 39, liebevoll über seinen Großvater.

Williams Vater Prinz Charles, 72, erinnert sich in der Dokumentation an sein letztes Gespräch mit seinem Vater. Es ging um die Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag. Prinz Philip soll gesagt haben: "Nun ja, dafür müsste ich aber am Leben sein, oder?" Einen Tag später starb der Herzog von Edinburgh.




Prinz Philip Die bewegendsten Bilder seines Abschiedes

Die BBC-Dokumentation zeigt noch nie gesehene Szenen aus dem Leben von Prinz Philip

In der Dokumentation sind nie zuvor gesehene Clips des Herzogs enthalten. Aufnahmen, auf den er vergnügt mit Prinz Edward, 57, auf der der Sommerresidenz Balmoral in einem Ruderboot sitzt oder mit seinen Kindern durch den Garten rast. In einer Szene fährt Prinz Philip auf einem Kinderdreirad, hinter ihm her läuft die Queen.

Die Dokumentation sollte ursprünglich anlässlich des 100. Geburtstages von Prinz Philip gezeigt werden. Der Herzog von Edinburgh verstarb jedoch im April 2021. Zu sehen ist die Dokumentation am 22. September bei BBC One.

Verwendete Quellen: dailymail.co.uk, rnd.de, bbc.co.uk

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel