Prinz William + Kate: Erster Auftritt nach Harrys Vorwürfen – ihre Reaktion ist bezeichnend

Prinz Harry, 38, macht vor allem seinem Bruder Prinz William, 40, in seinen Memoiren schwere Vorwürfe. So beschuldigt der Aussteiger-Royal den Thronerben unter anderem, gewalttätig zu sein und private Informationen an die Presse weiterzugeben. Zudem schreibt Harry in "Spare" von etlichen Treffen mit Catherine, Princess of Wales, 41, Prinz William und Herzogin Meghan, 41, bei denen sich die einstigen "Fab Four" ganz schön in die Haare bekommen haben. 

Royal Family ignoriert „Spare“

Gespräche, die eigentlich nicht für die Öffentlichkeit bestimmt waren. Dass sein Bruder nun doch jedes noch so private Detail mit der Welt teilt und offenbar keine Rücksicht auf Verluste nimmt, hat Prinz William schwer getroffen. Er soll laut Palast-Insidern wütend und enttäuscht sein und sich maßlos über Harry ärgern – ein öffentliches Statement zu den heftigen Vorwürfen wird es von ihm trotzdem nicht geben. Der Prince und die Princess of Wales sowie König Charles, 74, sitzen die negativen Schlagzeilen aus und gehen ihrem Alltag so normal wie möglich nach. Business as usual eben.

Prinz William und Catherine, Princess of Wales, zeigen sich erstmals nach Veröffentlichung der Memoiren

So wurde Catherine, Princess of Wales, bereits am Mittwoch, 11. Januar 2023, erstmals nach Veröffentlichung der explosiven Memoiren ihres Schwagers gesichtet: Sichtlich angespannt und müde saß die 41-Jährige im Auto und versuchte mit ernstem Blick, die neugierigen Fotograf:innen zu ignorieren. Entspannter ist die dreifache Mutter am Donnerstag, 12. Januar, als sie zusammen mit Prinz William das Royal Liverpool University Krankenhaus besucht. Es ist das erste Mal, dass sich William nach den Interviews seines Bruders in der Öffentlichkeit blicken lässt und der erste offizielle Termin des Ehepaares nach den turbulenten letzten Tagen.




William + Kate in Liverpool Harmonischer Auftritt trotz Gegenwind

Von den familiären Konflikten lassen sich Prinz William und Catherine, Princess of Wales, nichts anmerken, sie strahlen für ihre Fans und die Fotograf:innen und geben sich wie immer äußerst professionell. Die Memoiren erwähnen sie mit keinem Wort. Ein Anblick, der vor allem Harry ein Dorn im Auge sein wird. Schließlich wünscht sich der 38-Jährige nichts mehr als eine Reaktion von seinen Verwandten.

Verwendete Quellen: gettyimages.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel