Prinzessin Diana machte Trennung der Eltern zu schaffen

So schwer hatte es Prinzessin Diana (✝36) als Kind! Die Mutter von Prinz Harry (36) und Prinz William (38) war 1997 bei einem tragischen Autounfall in Paris ums Leben gekommen. Am 31. August jährte sich ihr Todestag bereits zum 23. Mal, und zu diesem Anlass meldete sich auch ihr Bruder Charles Spencer (56) zu Wort und hielt ihr Andenken in Ehren. Jetzt sprach der 56-Jährige offen über die Kindheit mit seiner Schwester – und offenbarte traurige Details\u0026#8230;

Im Interview mit Sunday Times verriet der Journalist, dass Diana sehr unter der Trennung ihrer Eltern gelitten habe. Ende der Sechzigerjahre hatte ihre Mutter Frances Spencer die Familie für einen anderen Mann verlassen – ihrer jüngsten Tochter habe sie dabei versprochen, zurückzukommen, um sie zu besuchen. Diana soll laut Charles vor der Haustür gewartet haben, doch ihre Mama sei nie wieder zurückgekehrt. In seinem Gespräch beschrieb er die Kindheit außerdem mit den Worten “qualvoll und zerrissen”.

“Unser Vater war eine ruhige, dauerhafte Quelle der Liebe, aber unsere Mutter war nicht fürs Muttersein geeignet”, fuhr der Adlige über seine Eltern fort. Frances habe es einfach nicht gekonnt, und sie sei in jemand anderen verliebt gewesen. Als sie die Familie verließ, war Charles gerade einmal zwei Jahre alt. Die beiden ältesten Schwestern Sarah und Jane waren zu diesem Zeitpunkt in einem Internat untergebracht.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel