Prinzessin Märtha Louise von Norwegen verzichtet auf Titel

Knapp drei Jahre nach der Trennung von ihrem Mann Ari Behn machte Märtha Louise von Norwegen (47) vor wenigen Wochen ihre Beziehung zu dem Esoteriker Durek Verrett öffentlich. Die beiden befanden sich kürzlich auf einer spirituellen Sprachreise, die sie “Die Prinzessin und der Schamane” nannte. Genau diese Verwendung des Adelstitels stieß ihren Anhängern übel auf, weshalb Märtha Louise einen Entschluss fasste: Im Arbeitskontext ist sie keine Prinzessin mehr!

Via Instagram verkündete sie: “Von nun an werde ich meinen Prinzessinnentitel nicht mehr in einem kommerziellen Kontext verwenden, sondern nur noch Märtha Louise.” Diese Entscheidung fiel, nachdem die 47-Jährige beschuldigt worden war, ihren royalen Status für kommerzielle Zwecke auszunutzen. Sie verstehe, dass es ein Fehler war, ihren Titel für ihre Tour mit ihrem Partner zu verwenden und entschuldige sich dafür.

Märtha Louise hat neben ihrem Instagram-Account als Prinzessin nun auch noch einen weiteren ohne Titel online gestellt: “Dies ist meine neue Seite für meine arbeitsbezogenen Projekte, wo ich meinen Namen ohne meinen Titel verwende.”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel