Reiner Calmund meldet sich nach Fettschürzen-OP

Vor rund einem Jahr unterzog sich der ehemalige Fußballmanager einer Magenverkleinerung. Nun wagte Reiner Calmund den nächsten Schritt in ein leichteres Leben: Er ließ sich die überschüssige Haut am Bauch entfernen.

Mit einer zusätzlichen Ernährungsumstellung und viel Bewegung schaffte es der 72-Jährige von einst 172 Kilogramm auf knapp 100 abzunehmen. Nur eines fehlte ihm noch zu seinem Traumkörper: Eine Fettschürzen-Operation. Die schlaff herunterhängende Haut am Bauch, die naturgemäß zurückbleibt, wenn stark übergewichtige Menschen in relativ kurzer Zeit viel Gewicht verlieren, wird oft im Anschluss an eine Magen-OP entfernt.

“Calli” hat sich fast halbiert

Nun war es auch für “Calli” so weit. In einer fast vierstündigen Operation wurde ihm an der Bonner Universitätsklinik die überschüssige Hautfalte entfernt. “Ich fühle mich sauwohl, es zwickt nur noch ein bisschen am Bauch”, zeigte sich der “Grill den Henssler”-Juror schon kurz nach der OP Kurz im Interview mit RTL guter Dinge.

“Bei dem Eingriff sind noch einmal 11,6 Kilogramm entfernt worden”, erzählt Calmund stolz. Er dürfte nun also noch gut 90 Kilo auf die Waage bringen – und hat sich damit fast halbiert. “Ein ganz, ganz schöner Erfolg”, freut sich der 72-Jährige. 

  • “Ihr dürft dieses Video nicht ausstrahlen”: Andreas Robens Vergangenheit
  • Moderator starb vor zwei Wochen: Nach Krebstod: Jan Hahn wurde beigesetzt
  • Er weiß es seit 14 Jahren: Billy Porter macht HIV-Infektion öffentlich

Mindestens bis zum Wochenende muss er noch im Krankenhaus bleiben, der Heilungsprozess wird noch einige Wochen dauern. Doch dann kann Reiner Calmund in seinem neuen, leichteren Leben endlich voll durchstarten.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel