Riesen-Spinne krabbelt auf königlicher Hoheit herum

Na, spinnt sie jetzt völlig? Herzogin Kate hat bei einem Termin an einer Universität Bekanntschaft mit Spinnen und Schlangen gemacht. Doch von Angst fehlte bei der Royal jede Spur.

Es gibt Menschen, die ekeln sich vor Insekten oder haben gar Angst vor ihnen. Für andere sind die Krabbelwesen nur lästig. Und dann gibt es da noch Herzogin Kate. Die Frau von Prinz William traf bei einem Termin auf eine riesige Spinne, ließ diese sogar über ihre Hand krabbeln. Von Angst oder Ekel konnte man ihrem Gesicht nichts entnehmen. Denn die Britin lächelt ganz entspannt, wie Sie auch oben im Video sehen können. 

So reagiert Kate auf Spinnen

Nach dem Glamour-Auftritt im goldenen Kleid bei der Premiere des neuen James-Bond-Films, zeigte sich Kate nun im magentafarbenen Blazer und schwarzen Rollkragenpulli nahezu hochgeschlossen und bodenständig. Zusammen mit William besuchte sie am Donnerstag (29. September) nämlich die Ulster University, die größte Universität in Nordirland. Dort ließ sich das Paar vieles zeigen. Auch dem „Streichelzoo“ der Fakultät statten die beiden einen Besuch ab. 

  • Bond und die Frauen: Daniel Craig spricht Klartext

Und dort macht Kate Bekanntschaft mit Charlotte. Charlotte ist kein Mensch, sondern eine recht große Vogelspinne. Und dieser haarige Achtbeiner krabbelt dann über die Hände der Duchess of Cambridge. William hingegen hielt eine Python auf dem Arm.

  • Nena-Keyboarder Fahrenkrog-Petersen: “Sicher für alle Eltern ein Albtraum“
  • „Sie hat den Auftrag verstanden“: Kate begeistert in einem Look in Gold
  • Training in der Natur : In Aktion: Herzogin Kate zeigt sich als Sportskanone

Nach dem tierischen Spaß folgte der Sport. Denn nach dem Termin am Campus besuchte die Mutter von drei Kindern noch einen Rugby-Klub. Beim City of Derry Rugby Club kickte die Monarchin fleißig mit. Dabei trug sie eine schwarze Sportjacke samt passender Hose mit leichtem Schlag.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel