Rolling-Stones-Star Ron Wood erneut an Krebs erkrankt

Bereits 2017 kämpfte Ron Wood gegen den Krebs, galt ein Jahr später als geheilt. Jetzt bekam der Musiker erneut die Diagnose. Zum zweiten Mal hat der Gitarrist Krebs.

Bei einer Routineuntersuchung, der sich die Bandmitglieder vor jeder Tour unterziehen müssen, stellte Rolling-Stones-Leibarzt Richard Dawood den Lungenkrebs fest. Ein Teil seiner Lunge musste damals bei einer Operation entfernt werden. Ein Jahr später galt der heute 73-Jährige als geheilt. Ron Wood hatte den Krebs besiegt.

“Der Rest liegt bei einer höheren Macht”

Doch vor wenigen Wochen bekam der Musiker erneut die Schockdiagnose. Während des Corona-Lockdowns musste Ron Wood wieder gegen eine Krebserkrankung kämpfen. Der Rolling-Stones-Star verriet der britischen Zeitung “The Sun”, dass bei ihm kürzlich kleinzelliger Krebs diagnostiziert wurde. Diese Art der Erkrankung tritt häufig in der Lunge auf, kann jedoch auch andere Bereiche des Körpers betreffen. Inzwischen gebe es aber Entwarnung.

Ron Wood sagte der “Sun” über seine erneute Genesung von der Krankheit, man müsse loslassen und akzeptieren, was man nicht ändern könne: “Was sein wird, wird sein, es hat nichts mit mir zu tun.” Außerdem fügte er hinzu: “Alles, was ich tun kann, ist, in meiner Einstellung positiv zu bleiben, stark zu sein und dagegen anzukämpfen, und der Rest liegt bei einer höheren Macht.”

  • “Ein unfassbar schlimmer Schmerz”: Zwölfjährige Instagrammerin Lana ist tot
  • Trauer um Helen McCrory: Ehemann würdigt sie mit bewegenden Worten
  • Nicht nur Raucher betroffen: Lungenkrebs beginnt oft ohne Symptome

Ron Wood hat den Lockdown mit seiner Ehefrau Sally und den gemeinsamen vierjährigen Zwillingstöchtern Gracie Jane und Alice Rose verbracht. Aus zwei vorangegangenen Ehen hat der britische Musikstar vier erwachsene Kinder.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel