Roter-Teppich-Comeback: Meghan stiehlt Harry bei der „Salute to Freedom“-Gala die Show

Diesen Auftritt haben die Ex-Royals sichtlich genossen

Roter-Teppich-Comeback: Meghan stiehlt Harry bei der „Salute to Freedom“-Gala die Show

Meghan stiehlt Harry im Mega-Kleid die Show

Meghan war in ihrem roten Kleid ein echter Hingucker

Ein echt hollywoodreifer Auftritt! Herzogin Meghan (40) und Prinz Harry (37) hatten sich für die „Salute to Freedom“-Gala in New York City für die gute Sache mächtig heraus geputzt. Obwohl Meghan ihren Harry, der auf dem Event Kriegsveteranen ausgezeichnet hat, eigentlich nur begleitete, war sie im tief ausgeschnittenen roten Kleid von Designerin Caroline Herrera DER Hingucker der Gala, wie wir im Video zeigen.

Prinz Harry durfte seine Uniform nicht tragen

Hand in Hand schritten Harry und Meghan am 10. November über den roten Teppich vor dem Intrepid Sea, Air & Space Museum und genossen ihr Red-Carpet-Comeback sichtlich. Der Prinz, der bei der Gala Service-Mitgliedern, Veteranen und Militärfamilien die „Intrepid Valor Awards“ überreichte, trug einen dunklen Anzug, eine passende Fliege und eine Mohnblume an seinem Revers. Auch Meghan hatte eine Mohnblume an ihrem Kleid, die als ein Symbol des Gedenkens an Kriegsopfer und insbesondere an die in den beiden Weltkriegen gefallenen Soldaten gilt.

Prinz Harry, der zehn Jahre in der britischen Armee gedient hat, hätte sicher gerne seine Uniform getragen, durfte dies aber nicht. Im Zuge des Megxit sind ihm die militärischen Ehrentitel entzogen worden. Zumindest durfte er seine vier Ehrenmedaillen an seinen Anzug heften. Meghan fand ihren Harry auch ohne Uniform toll. „Ich bin immer stolz auf ihn“, soll sie laut „People“ zu Reportern am roten Teppich gesagt haben. (csp)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel