Royals: Prinz Harry "niedergeschlagen" wegen Prinz William, laut Insider

Die Royal-News im GALA-Ticker

6. Juli

Prinz Harry vermisst Prinz William

Prinz Harry, 35, und Herzogin Meghan, 38, seien über ihren Rücktritt als Senior Royals glücklich, ließ ein Freund des Paares im Januar verlauten. Doch die Gefühlslage soll sich geändert haben. Ein Verwandter von Meghan, der nicht genannt werden will, sagt jetzt gegenüber dem “Sunday Mirror”: “Sie ist sehr still geworden. Ich denke, sie wird sich wahrscheinlich extrem niedergeschlagen fühlen und eventuell [mit der Situation] kämpfen.” Verständlich: Die Corona-Pandemie hat das Paar ausgebremst, aktuell kämpft die USA mit immer höheren Infektionszahlen. Dazu kommt ein Rechtsstreit mit dem Herausgeber der britischen Zeitung “Mail on Sunday”, der die Beziehungen zu Harrys und Meghans eigener Familie weiter belastet.

Herzogin Meghan klagt vor Gericht

Die 10 spannendsten Enthüllungen

Ein weiterer Insider zu “Sunday Mirror”: “Harry muss sich von seinen zerbrochenen familiären Bindungen gequält fühlen. Er war besonders niedergeschlagen an Williams Geburtstag am 21. Juni.” Die Brüder sollen über den Video-Dienst Zoom Kontakt halten, berichtetete zuletzt der “Express”.

Seit seinem letzten Aufenthalt in London im März, im Zuge dessen er auch seinen letzten Auftritt mit Meghan Markle als Senior Royal absolvierte, ist Harry nicht mehr in England gewesen.

Verwendete Quellen: mirror.co.uk

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel