Scarlett Johansson: Tochter ist unbeeindruckt von ihr

Scarlett Johansson: Tochter ist unbeeindruckt von ihr

Scarlett Johanssons Tochter war von ihrer 'Wieder allein zu Haus'-Rolle unbeeindruckt.

Die 36-jährige Schauspielerin, die in der Fortsetzung von 1997 als Molly Pruitt, der Schwester von Hauptdarsteller Alex (Alex D. Linz) auftrat, gab zu, dass ihre sechsjährige Tochter Rose nicht viel Notiz von ihr nahm, während sie den Film sahen.

‘Wieder allein zu Haus’ war der erste Film ohne die Originalbesetzung mit Macaulay Culkin, Joe Pesci, Daniel Stern und Catherine O’Hara, die in den beiden Streifen ‘Kevin – Allein zu Haus’ und ‘Kevin – Allein in New York’ mit dabei waren.

Bei einem Auftritt in ‘Late Night’ erzählte sie Moderator Seth Meyers: “Ich denke, es war nicht absichtlich. Wir sind diese ganzen Reihen durchgegangen – wir haben ‘Indiana Jones’ geschaut. Dann haben wir uns ‘Zurück in die Zukunft’ angesehen. Und dann haben wir natürlich ‘Kevin – Allein zu Haus’. Und ich habe zufällig im dritten […] Film mitgespielt, also habe ich ihr nichts gesagt, weil ich dachte, sie würde eine große Sache daraus machen. Es hat mich nicht überrascht, dass sie es nicht gleich gemerkt hat. Ich musste wirklich sagen, ‘Siehst du, wer das ist?’ Sie sagte: ‘Wie auch immer. Bist du das?’ Ich sagte: ‘Ich bin’s, deine Mama.’ Und sie so: ‘Oh, okay. Wie auch immer.'”

Scarlett – die Rose mit ihrem Ex-Mann Romain Dauriac hat – gab zu, dass die Handlung des Films “ein bisschen dünn” ist. Als der Moderator stichelte: “Ich habe das Gefühl, dass Kritiker immer gesagt haben, dass der dritte Film der beste der ‘Home Alone’-Filme ist”, stimmte die Schauspielerin in den Witz über den Film mit ein. Scarlett scherzte: “Man sagt oft, dass der dritte Teil eines jeden Films der Beste ist.”

Scarlett Johansson soll Gerüchten zufolge derzeit ihr erstes Baby mit Ehemann Colin Jost erwarten.

BANG Showbiz

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel