"Schade": Jetzt äußert sich Pietro zum DSDS-Wendler-Drama

Der Trubel um Michael Wendler (48) ist auch an Pietro Lombardi (28) nicht vorbeigegangen! Am Mittwoch entschied sich der Sender RTL dazu, den Schlagerstar komplett aus den übrigen Casting-Folgen von DSDS rauszuschneiden. Grund dafür waren die jüngsten Aussagen des 48-Jährigen: Der Wendler hatte zuvor die Maßnahmen der deutschen Bundesregierung zur Eindämmung der Coronapandemie mit den Zuständen in einem Konzentrationslager verglichen. Ex-Juror Pietro zeigt sich nun vom aktuellen Skandal rund um die Talentshow sichtlich mitgenommen…

In einem Instagram-Livestream spricht der Popsänger das Drama des Wahlamerikaners an. “Was soll ich sagen? Ich finde es schade, wie das alles gekommen ist”, macht er gleich zu Beginn klar. Er verfolge die neue Staffel zwar im TV, aber irgendwas sei da nicht stimmig. “Mir fehlt die Kombi aus Pietro und Dieter”, gibt er dann offen zu. In den letzten beiden Jahren saß er noch an der Seite von Dieter Bohlen (66) am Jurypult – damals habe noch eine gewisse “Harmonie” geherrscht. Nichtsdestotrotz ist Pie guter Dinge: “Was nicht ist, kann ja noch kommen oder wiederkommen!”

Markus Krampe, der ehemalige Manager des “Egal”-Interpreten, äußerte sich ebenfalls zum letzten Skandal seines früheren Schützlings. “Michael Wendler wird nie wieder irgendwo auf der Bühne stehen. Er wird nie wieder in einer Fernsehsendung sein und er wird nie wieder Geld verdienen”, vermutete er gegenüber Bild.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel