Schlagersänger Bill Ramsey ist tot

Er sang in den Sechzigerjahren Ohrwürmer wie “Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett” oder “Pigalle”, spielte in Schlagerfilmen mit und moderierte in TV und Radio: Bill Ramsey war der geborene Entertainer. Im Alter von 90 Jahren ist er jetzt gestorben.

“Er ist zu Hause eingeschlafen”

“Er ist am Freitagmittag zu Hause eingeschlafen”, bestätigte seine Ehefrau Petra der “Bild”-Zeitung. Seit 1991 lebte das Paar zusammen in der Hansestadt. “Ich weiß noch nicht, wie es weitergeht. Ich bin einfach nur traurig”, so die 78-Jährige.

Bill Ramsey stammte aus Cincinnati im US-Bundesstaat Ohio und kam 1952 als Soldat nach Deutschland. Hier konnte er schnell mit seinem Gesang überzeugen, trat in und um Frankfurt am Main als Jazzsänger in Army-Clubs auf. Der Jazzpianist und Musikproduzent Heinz Gietz vermittelte Ramsey 1955 einen Auftritt beim Hessischen Rundfunk und engagierte ihn für Playback-Aufnahmen für den Musikfilm “Liebe, Tanz und 1000 Schlager” mit Peter Alexander und Caterina Valente. 

Seine großen Erfolge feierte Ramsey mit Schlagern: “Souvernirs” und “Pigalle (Die große Mausefalle)” wurden Nummer-eins-Hits. “Die Zuckerpuppe aus der Bauchtanzgruppe” und “Ohne Krimi geht die Mimi nicht ins Bett” zählen zu seinen bekanntesten Nummern. 

Entertainer bis ins hohe Alter

Vor allem in den Sechzigerjahren trat Ramsey auch in Filmen auf, darunter Schlagerfilme und Karl-May-Abenteuer. Rund 30 Filme und noch mehr Alben, dazu zahlreiche TV-Sendungen wie der “Talentschuppen”, der von 1974 bis 1980 lief. Als Moderator präsentierte er selbst im fortgeschrittenen Alter für den Hessischen Rundfunk seine “Swingtime”.

Erst Anfang März 2019, kurz vor seinem 88. Geburtstag, zog er nach mehr als drei Jahrzehnten als Anchorman der Sendung einen Schlussstrich. Bis kurz zuvor hatte Ramsey auch als Musiker noch auf der Bühne gestanden, etwa für ein Konzert zu seinem 85. Geburtstag im Hamburger St.-Pauli-Theater. 

  • Nach Corona-Infektion: Russischer Regisseur Wladimir Menschow ist tot
  • Michael Markle: Der Onkel von Herzogin Meghan ist tot
  • Ein Jahr nach seinem Tod: Freundin von Alex Pullin ist schwanger von ihm

Die Hansestadt war schon lange zu seiner Wahlheimat geworden, dort lebte Ramsey, der seit 1984 die deutsche Staatsbürgerschaft hatte, mit seiner vierten Ehefrau Petra in einer Wohnung mit Blick auf die Elbe. Zuletzt lebte das Paar zurückgezogen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel