Schüchtern: Carrie Underwoods Mann hilft ihr aus Komfortzone

Sie ist ein wenig menschenscheu! Carrie Underwood (39) startete ihre musikalische Laufbahn bereits im Jahr 2005 mit ihrem Gewinn der Castingshow American Idol. Danach ging es für die US-amerikanische Country-Musikerin steil bergauf. Bis heute performt sie auf der ganzen Welt. Dabei wirkt sie stets selbstsicher – doch eigentlich ist die Beauty eher schüchtern. Ihr Mann Mike (42) hilft ihr, das zu überwinden!

Im Plausch mit Today’s Country Radio sprach die Blondine nun darüber. Bei Konzerten beweist Carrie eigentlich, wie offen sie sein kann – abseits der Bühne mag es die Sängerin aber eher ruhiger und zieht sich gerne zurück. „Ich werde nervös in Menschenmengen und in großen Gruppen“, gestand die 39-Jährige. In den vergangenen Jahren sei es aber besser geworden – vor allem, weil ihr Mann sie stets ermutigte, aus ihrer Komfortzone rauszukommen. Beispielsweise sage Mike manchmal zu ihr: „Können wir bitte mit anderen Leuten interagieren?“

Seit 2008 führen Carrie und ihr Mike nun schon eine glückliche Beziehung. 2010 traten die Turteltauben vor den Traualtar und gaben sich das Jawort. Fünf Jahre später erblickte ihr erster gemeinsamer Sohn Isaiah das Licht Welt. 2019 schenkten sie ihm mit Sohnemann Jacob Bryan ein Geschwisterchen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel