Schwedisches Königshaus: Prinzessin Victoria und Prinz Daniel positiv auf Corona getestet – Familie in Quarantäne
  • Die schwedische Kronprinzessin Victoria und ihr Mann, Prinz Daniel, sind positiv auf das Coronavirus getestet worden.
  • Das königliche Paar sowie die beiden gemeinsamen Kinder befinden sich in Quarantäne.

Mehr Adels-News finden Sie hier

Prinzessin Victoria und Prinz Daniel von Schweden haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Das bestätigte der Palast am Donnerstag, 11. März, mit einem Facebook-Beitrag auf der offiziellen Seite des Königshauses.

Sowohl die Kronprinzessin als auch ihr Ehemann zeigen demnach leichte Erkältungssymptome, ansonsten gehe es ihnen aber den Umständen entsprechend gut, heißt es in dem Beitrag. Wo und wann sich das royale Paar angesteckt hat, sei noch unklar, die Nachverfolgung habe jedoch bereits begonnen.

Prinzessin Victoria und Familie in Quarantäne

Bereits seit Mittwoch sollen sich Prinzessin Victoria, Prinz Daniel und ihre zwei Kinder, Prinzessin Estelle und Prinz Oscar, in Quarantäne befinden. Ob sich auch der Nachwuchs mit dem Coronavirus angesteckt hat, ist noch unklar. Ein Testergebnis liege bei ihnen noch nicht vor, hieß es.

Alle öffentlichen Auftritte und Termine von Prinzessin Victoria und Prinz Daniel wurden verschoben oder abgesagt. Unter anderem sollte am 12. März, wie jedes Jahr, der Namenstag der Thronfolgerin gefeiert werden. Nun fallen die Feierlichkeiten aus.

Prinzessin Victoria und Prinz Daniel sind nicht die ersten Mitglieder des schwedischen Königshauses, die sich mit COVID-19 infiziert haben. Bereits im vergangenen Jahr wurden Victorias Bruder Carl Philip und seine Frau Sofia positiv auf das Virus getestet.

Königlicher Nachwuchs: Die Mini-Royals sind ganz schön groß geworden

 © 1&1 Mail & Media/ContentFleet

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel