Seit 33 Jahren: Fällt royale Weihnachtsfeier erstmals aus?

Könnte die große Weihnachtsfeier und damit auch eine Aussprache zwischen den Royals dieses Jahr ausfallen? Für Queen Elizabeth II. (94) ist die Harmonie innerhalb der Familie von besonderer Bedeutung. Doch ihre Enkelsöhne Prinz Harry (36) und Prinz William (38) machen es ihr zurzeit nicht leicht: Seitdem Harry mit Ehefrau Herzogin Meghan (39) nach Amerika ausgewandert und von seinen royalen Plichten zurückgetreten ist, herrscht schlechte Stimmung zwischen den Brüdern. Das wollte die Queen an den kommenden Feiertagen beheben. Doch genau dieses Weihnachtsessen ist jetzt in Gefahr!

Erst vor Kurzem mussten sich die Monarchin und ihr Ehemann Prinz Philip (99) aufgrund der Pandemie erneut in Isolation auf Schloss Windsor begeben. Normalerweise verbringen die Eheleute diese Zeit des Jahres auf Sandringham in Norfolk. In dieses Anwesen lädt die Queen seit 33 Jahren bis zu 30 Familienmitglieder während der Feiertage ein. Ein Insider, der als Angestellter dort arbeitet, verriet nun The Sun: “Uns wurde gesagt, dass wir sie an Weihnachten nicht erwarten könnten.” Das wäre das erste Mal seit 1987, dass das Paar die Weihnachtstage woanders verbringen würde.

Eine offizielle Entscheidung sei allerdings noch nicht getroffen worden. Das soll erst nach Ende des Lockdowns in einem Monat passieren. Unter anderem sind die Festtagspläne nach altem Muster auch deshalb schlecht durchzuführen, weil sich die Mitarbeiter nicht komplett in Quarantäne begeben möchten. Dadurch würden diese ihre Familien nicht sehen können.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel