"Sexiest Man Alive" Paul Rudd: Früher eher seltsam als sexy?

Paul Rudd (52) darf sich über den Titel des „Sexiest Man Alive“ 2021 freuen. Die Auszeichnung, die jährlich vom People Magazin vergeben wird, ging in den vergangenen Jahren bereits Stars wie Michael B. Jordan (34) und Idris Elba (49). Paul wurde jetzt zwar zum Hottie des Jahres gekürt, doch der Schauspieler fühlte sich anscheinend in seiner Jugend alles andere als sexy.

Im Interview mit People scherzte der Clueless-Darsteller: „Ich war vermutlich der ‚Sexiest Boy Alive‘.“ Tatsächlich habe der Hollywoodstar eine ganz schön seltsame Phase in seinen Teenie-Jahren durchlebt. Paul gab zu: „Ich bin überzeugt, es gibt Bilder aus meiner Jugend, die euch dazu zwingen würden, mir den Titel und das Magazin-Cover sofort wieder wegzunehmen.“ Die Pubertät habe ihn wie aus dem Nichts getroffen: „Plötzlich wurden meine Haare total lockig, ich bekam Pickel und ich wurde unsicher, so wie jeder andere auch“, erklärte der Marvel-Star. Erst mit dem Alter habe er angefangen, sich in seiner Haut wohlzufühlen.

Eine wichtige Rolle spielten dabei laut eigener Aussage seine beiden Kinder Jack und Darby sowie seine Frau Julie Yaeger. „Ich denke, ich habe genügend gelernt, um zu wissen, was im Leben wichtig ist – also lege ich ein bisschen weniger Wert auf andere triviale Dinge“, betonte der US-Amerikaner.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel