Shakira ist sauer: Gerard besuchte ihren kranken Vater nicht

Schert er sich nicht mehr um sie? Vor wenigen Monaten gaben Shakira (45) und Gerard Piqué (35) das Ende ihrer Ehe bekannt. Die beiden waren zwölf Jahre lang ein Paar und haben sogar zwei gemeinsame Kinder. Immer wieder lässt die Sängerin nun durchscheinen, dass es ihr damit alles andere als gut geht. Nun wird sie auch noch enttäuscht von ihrem Ex: Denn Gerard interessiert sich scheinbar wenig für Shakiras kranken Vater.

Der Vater der „Hips Don’t Lie“-Interpretin kämpft aktuell mit gesundheitlichen Problemen und befindet sich im Krankenhaus in Behandlung. Anscheinend berührt das ihren jahrelangen Partner aber eher nicht. „Shakira ist sehr verärgert darüber, dass Gerard ihn nicht besucht und sich nicht nach seinem Gesundheitszustand erkundigt hat“, offenbarte ein Insider in der spanischen TV-Show „El programa de Ana Rosa“.

Wie sehr Shakira die Trennung mitgenommen hat, machte sie bereits in einem Interview mit Elle deutlich. „Für Frauen wie mich, die an Werte wie die Familie glauben, die den großen Traum hatten, für immer eine Familie zu haben, ist es wahrscheinlich eines der schmerzhaftesten Dinge, die man je erleben kann, wenn dieser Traum zerbricht“, gab die 45-Jährige dabei zu.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel