Simon Pegg: Seine Tochter ist sein Ein und Alles

Simon Pegg: Seine Tochter ist sein Ein und Alles

Simon Peggs Tochter ist das „Größte“, was ihm je passiert ist.

Der 52-jährige Schauspieler – der die 13-jährige Matilda mit seiner Frau Maureen McCann hat – würde gerne die Zeit zurückdrehen und noch einmal erleben, wie sein kleines Mädchen geboren wird und aufwächst, weil es eine so „erstaunliche und tiefgründige Erfahrung“ war.

Der Star sagte: „Wenn ich jede Zeit aus meinem Leben noch einmal erleben könnte, dann wären es definitiv die vier Tage, die ich im St. John‘s Hospital in Santa Monica verbracht habe, als meine Tochter geboren wurde. Ich flog von den Dreharbeiten zu ‚Paul‘ zurück und meine Frau und ich gingen zu einem Starbucks, dann fuhren wir ins Krankenhaus und wir bekamen ein Kind und es war unglaublich. Sie wurde zum Song ‚Girl‘ von den Beatles geboren. Dann war der erste Song, der kam, nachdem ich die Nabelschnur durchtrennt hatte, ‚Tomorrow Never Knows‘, mein Lieblingssong der Beatles, also wippte ich im Operationssaal herum.“ Nach der Geburt blieben Mutter und Tochter einige Tage im Krankenhaus und auch Simon war immer dabei. Er erinnert sich im Gespräch mit ‚Big Issue‘ an die ersten Tage als Familie: „Wir blieben ein paar Tage im Krankenhaus und bestellten Pizza. Der 4. Juli kam und wir beobachteten das Feuerwerk von unserem Fenster aus. Und ich erinnere mich nur daran, dass es so ein tiefgründiger Moment war. Plötzlich waren wir drei und es war wunderschön.“

BANG Showbiz

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel