Skandal um Linda de Mols Ex – jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft

Vorwürfe sexueller Übergriffe im Umfeld der TV-Show „The Voice of Holland“ ziehen Ermittlungen nach sich. Auch Linda de Mols langjähriger Partner Jeroen Rietbergen ist darin verwickelt.

Mehrere Frauen berichteten damals im Rundfunk-Programm „Boos“ von ihren Erfahrungen, konkret richteten sich die Vorwürfe vor allem gegen den Juror Ali B., den populären niederländischen Sänger Marco Borsato sowie den Bandleader der Show, Jeroen Rietbergen – Ex-Partner von Linda de Mol. Der Musiker räumte sexuelle Kontakte mit Kandidatinnen ein, die Moderatorin trennte sich daraufhin nach 14 gemeinsamen Jahren von ihrem Lebensgefährten.

Polizei führt „sorgfältige Untersuchung“ durch

Nun hat die niederländische Staatsanwaltschaft Ermittlungen gegen eine Reihe von Verdächtigen eingeleitet. Insgesamt hätten fünf Zeugen „mögliche strafrechtliche Verstöße“ gemeldet, die von vier Personen begangen worden seien, teilte die Staatsanwaltschaft am Montag mit. Die vier würden nun als „Verdächtige“ geführt.

Gegen Ali B. liegen nach Angaben der niederländischen Nachrichtenagentur ANP inzwischen drei Anzeigen vor, eine Ex-Kandidatin beschuldigt ihn der Vergewaltigung. Der Musiker weist alle Vorwürfe zurück. Inwieweit die Ermittlungen Jeroen Rietbergen betreffen, ist hingegen nicht bekannt.

  • Moderatorin im Megapark: Birgit Schrowange gibt Ballermann-Debüt
  • Eindeutige Botschaft: Hochzeit? Palina Rojinski äußert sich
  • Er leidet an Krebs: Fritz Wepper kommt nach Hause

Die Staatsanwaltschaft erklärte am Montag, die Polizei werde eine „sorgfältige Untersuchung“ führen und verschiedene Zeugen und die Verdächtigen anhören. „Dies dürfte einige Zeit in Anspruch nehmen.“

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel