So sah Donatella Versace vor 25 Jahren aus

Das Gesicht gestrafft, die Lippen unnatürlich groß: In der Öffentlichkeit wird Donatella Versace für ihr von Beauty-OPs gekennzeichnetes Gesicht verspottet. In der Modewelt hingegen gilt sie als Ikone. So hat sie sich verändert.

Im Sommer jährt sich der Tod von Gianni Versace zum 25. Mal. Am 15. Juli 1997 wurde der Designer ermordet. Seine Schwester übernahm das Label, führte es erfolgreich weiter. In der Öffentlichkeit jedoch wird Donatella Versace oft nur auf ihr Äußeres reduziert.

„Mein Aussehen liegt nicht an meinen Genen“

Die blonden Haare, die schmale Wespentaille, das straffe Gesicht. „Mein Aussehen liegt nicht an meinen Genen“, gab sie mal ganz offen in einem Interview mit der „Huffington Post“ zu. Chirurgische Eingriffe jedoch habe sie sich nicht unterzogen, sie setze nur auf Botox.

Donatella Versace: 1997 übernahm sie das Modeimperium ihres Bruders. (Quelle: Pascal Le Segretain/Getty Images)

In der Öffentlichkeit wird ihr Aussehen belächelt. Dabei hat sie einiges geschafft, was ihr viele kaum zugetraut hätten. Der Druck, dem Erbe des Bruders gerecht zu werden, war groß. Und sie litt sehr stark unter dem Tod. „Ich habe den Schmerz in der Öffentlichkeit gelebt, aber ich konnte meinen Schmerz niemandem zeigen“, sagte sie einst in einem Interview mit der „New York Times“. „Ich habe nicht den King of Fashion verloren. Ich habe meinen Bruder verloren.“ Damals war sie 42 Jahre alt, heute feiert sie ihren 67. Geburtstag.

So sah Donatella Versace wenige Monate vor dem Tod ihres Bruders aus. (Quelle: picture-alliance / dpa | Photoreporters)

Donatella kämpfte zeitweise mit Depressionen und Drogenproblemen. Die Fachwelt beschimpfte ihre Kollektionen als Luxus-Trash, das Modehaus häufte Schulden an. „Ich habe eine schwierige Zeit durchgemacht. Ich war auf Entzug. Ich musste zur Ruhe kommen, gründlich nachdenken und mein Leben neu ordnen“, sagte sie 2005 in einem Interview.

Donatella Versace mit ihrem Bruder Gianni im Jahr 1984. (Quelle: imago images)

  • „Das kotzt mich so an“: Beauty-Pfusch bei Georgina Fleur
  • An ihrem 30. Geburtstag: Vanessa Mai hat nochmal geheiratet
  • „Papas Zwilling“: Neue Fotos von Prinzessin Charlotte

Langsam erholte sich das Unternehmen. 2018 wurde es vom US-Modehaus Michael Kors gekauft und wird nun kontrolliert über den Konzern Capri Holdings. Damit ging auch eines der wenigen noch im Familienbesitz verbliebenen italienischen Modehäuser in ausländische Hand. Donatella Versace leitet aber weiter den Kreativbereich.

Versace kämpft im Luxus-Segment mit harter Konkurrenz etwa durch den zum französischen Branchenriesen LVMH gehörenden Rivalen Louis Vuitton und andere Nobelmarken wie Gucci und Prada. Mit ihren schrillen Leoparden-Mustern und dem Medusakopf als Logo trifft Versace nicht jeden Geschmack, doch Liebhaber lassen sich die Stücke Tausende Dollar oder Euro kosten. Zu Versace-Trägern zählte neben Lady Gaga und Sting auch Prinzessin Diana.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel