Stardesigner Tom Ford trauert um Ehemann Richard Buckley

Sie waren mehr als 30 Jahre lang ein Paar, 2014 gaben sich Tom Ford und Richard Buckley das Jawort. Nun ist der Journalist im Alter von 72 Jahren gestorben, wie sein Mann bekannt gab.

Ende der Achtzigerjahre war Buckley an Kehlkopfkrebs erkrankt, musste sich einer Operation unterziehen. In dem Statement heißt es: „Mit großer Trauer“ gebe Tom Ford den Tod seines geliebten Mannes Richard Buckley bekannt: „Richard ist friedlich in ihrem Haus in Los Angeles mit Tom und Sohn Jack an seiner Seite gestorben.“ 

Seit 1986 ein Paar

Am 13. September hatte der 72-Jährige noch als Ehrengast an der Seite von Billie Ellish und Anna Wintour an der Met Gala in New York teilgenommen. Vor allem in der Modebranche wird er sehr vermisst werden. Zahlreiche Fans, Freunde und Weggefährten des Paares drückten ihre Trauer in den sozialen Medien aus. „Eine der schönsten Liebesgeschichten für mich. Viel Kraft für die Familie“, „Trotz aller Rückschläge dachte ich immer, diese Liebe sei unsterblich“ oder „Das macht mich unglaublich traurig“ lauten nur einige der viele Beiträge.

Ford lernte Buckley 1986 bei einer Modenschau kennen. Das Paar heiratete 2014. Buckley begann seine Karriere 1979 beim „New York Magazine“. Später schrieb er unter anderem auch für „Women’s Wear Daily“ und „Vanity Fair“. Er arbeitete zudem bei der italienischen „Vogue“ und war Chefredakteur von „Vogue Hommes International“.

  • Sohn starb bei Unfall: Simone Ballack bricht nach Emilios Tod ihr Schweigen
  • Er wurde 61 Jahre alt: Ballermannstars trauern um Mallorcas Kult-DJ
  • Briten trauern um TV-Star: Schauspieler John Challis ist tot

Buckley und Ford lebten zuletzt in London, New York und Santa Fe. Das Paar hat Sohn Alexander John Buckley Ford, der 2012 zur Welt kam.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel