"Temptation Island": Keine Aussprache bei Sabine und Mike?

Sabine Baidin und Mike Brown sind nicht im Guten auseinandergegangen. Das einstige Paar wollte in der diesjährigen Staffel von Temptation Island seine Treue und Belastbarkeit auf die Probe stellen – und scheiterte kläglich: Der Piercer entwickelte in der Villa Gefühle für die Verführerin Gina Alicia. Seine Freundin wiederum fand sein Verhalten in der Show schon recht früh so schlimm, dass sie ihm am Ende sowieso den Laufpass gab. Seitdem herrschte monatelange Funkstille, bis es nun kürzlich im TV zum großen Wiedersehen kam. Im Promiflash-Interview erzählen Sabine und Mike jetzt, warum sie sich nach der Trennung nicht ausgesprochen haben!

“Ich habe beim letzten Lagerfeuer alles gesagt, was ich wollte”, erklärt die Brünette bestimmt im Gespräch mit Promiflash. Es sei sinnlos gewesen, noch einmal den Kontakt zu Mike zu suchen, weil er sich ihr ja bereits in der Show nicht erklären wollte. Der Heilbronner hat für sein mangelndes Interesse, mit seiner Ex über die Geschehnisse zu reden, wiederum folgende Erklärung: “Für mich gab es nur die Option, diese Frau nie wieder in mein Leben zu lassen und mich nicht mehr von der Person erdrücken zu lassen”, berichtet er.

Auch die große Reunion im TV konnte die Wogen zwischen den beiden offenbar nicht glätten – und das, obwohl Sabine dem Blondschopf und der Verführerin sogar noch alles Gute für ihre Zukunft wünschte, falls die beiden ein Paar werden sollten. Wird eine Aussprache denn vor diesem Hintergrund noch nachgeholt? “Ich wüsste nicht, warum ich mit dieser Person noch in Kontakt bleiben sollte”, kontert Sabine prompt. Mike scheint das auch so zu sehen.

Alle Infos zu “Temptation Island – Versuchung im Paradies” bei TVNOW.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel