"The Witcher: Blood Origin": Jodie Turner-Smith wird zur Kriegerin

"The Witcher: Blood Origin": Jodie Turner-Smith wird zur Kriegerin

Erste Darstellerin gefunden

Der Hauptcast von “The Witcher: Blood Origin” nimmt erste Formen an. Netflix hat verkündet, dass die erste Schauspielerin für die Spin-off-Mini-Serie zum hauseigenen Streaming-Hit “The Witcher” gefunden ist. Die britische Schauspielerin Jodie Turner-Smith (34), unter anderem bekannt aus “Nightflyers” und “Queen & Slim”, wird die Rolle der Éile übernehmen. Diese ist laut Beschreibung des Streamingriesen eine kämpferische “Kriegerin mit der Stimme einer Göttin”.

Im Juli 2020 hatte Netflix erstmals bekanntgegeben, dass es eine Spin-off-Serie mit dem Untertitel “Blood Origin” zu “The Witcher” geben wird. Geplant sind demnach sechs Folgen, die 1.200 Jahre vor Geralt von Riva spielen. Erzählt werden soll die Geschichte des ersten Hexers, zu einer Zeit, in der die Welten der Menschen, der Elfen und der Monster verschmolzen sind. Ansonsten ist fast nichts über die neue Mini-Serie bekannt. Verantwortlich für die geplanten Folgen sind Declan de Barra (49) und Lauren Schmidt Hissrich (42).

Und was ist mit Staffel zwei von “The Witcher”?

Unterdessen gehen die Dreharbeiten für die zweite Staffel der “The Witcher”-Hauptserie, die zuvor mehrfach wegen der Corona-Pandemie unterbrochen werden mussten, weiter. Henry Cavill (37), der den Geralt von Riva spielt, hatte sich im Dezember beim Dreh am Bein verletzt und musste pausieren. Die Arbeiten wurden daraufhin vorerst ohne den Schauspieler fortgesetzt. Mittlerweile ist er offenbar wieder am Set. Gerade erst erklärte Cavill bei Instagram, dass er unter der Woche um 04:30 Uhr morgens aufstehe, um seine Genesung voranzutreiben, bevor er mit seinem Arbeitstag beginne.

Die “The Witcher”-Serie basiert auf den Büchern des polnischen Autors Andrzej Sapkowski (72), die auch das Vorbild für eine Videospielreihe sind. Ab wann die zweite Staffel zu sehen sein wird, ist bisher nicht bekannt. Erwartet wird die Veröffentlichung für das laufende Jahr.

spot on news

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel