Todkranke Sarah Harding plante Comeback als Blues-Sängerin

Sarah Harding hatte große Pläne für ihre Karriere! 2020 hatte die Musikerin ihren Fans eine traurige Nachricht überbringen müssen: Bei dem ehemaligen Girls Aloud-Mitglied wurde Brustkrebs diagnostiziert, die Krankheit hatte bereits gestreut. Wie die Britin selbst schon enthüllte, hat sie womöglich nur noch wenige Monate zu leben. Dabei hatte Sarah zuvor eigentlich ein musikalisches Comeback geplant – und zwar als Blues-Sängerin!

Das plauderte ein Bekannter der Blondine nun gegenüber The Sun aus: “Sarah wollte eigentlich als eine ganz andere Art von Künstlerin zurückkehren. Sie war auf einer Reise, um sich musikalisch als Blues-Künstlerin neu zu erfinden!” Deswegen habe die 39-Jährige nächtelang Gitarre gelernt, bis ihre Finger geblutet hätten. Ihre Erkrankung habe ihr aber einen Strich durch die Rechnung gemacht.

An ein Comeback in der Musikbranche dürfte Sarah aktuell wenige Gedanken verschwenden. Die todkranke Schönheit bereitet sich derzeit bereits auf ihr Ableben vor: Erst kürzlich suchte Sarah sich ihren eigenen Grabstein aus und plant zudem schon eine Abschiedsparty für ihre Familie und Freunde.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel