Trotz DSDS-Aus: Michael Wendler wird 13 Folgen zu sehen sein

Im Oktober machte Michael Wendler (48) ernst: Er schmiss seinen Job hinter dem DSDS-Jurorenpult freiwillig hin. Weil sich der Schlagerstar im weiteren Verlauf seines Show-Aus’ in wirre Behauptungen hinsichtlich der weltweiten Gesundheitskrise verstrickte, machte der Sender auch keinerlei Anstalten, ihn wieder zurückzuholen. Zu diesem Zeitpunkt waren die Dreharbeiten für die Sendung jedoch bereits in vollem Gange – daher wird der Wendler trotz seines Exits in der kommenden Staffel zu sehen sein.

Und der “Sie liebt den DJ”-Interpret scheint seine Präsenz in der Castingshow kaum abwarten zu können. Stolz teilte er in seiner Instagram-Story die Mitteilung, dass die Zuschauer ihn in insgesamt 13 Folgen sehen werden – an der Seite von Chefjuror Dieter Bohlen (66), Schlagerkollegin Maite Kelly (41) und Teenieschwarm Mike Singer (20), die nach wie vor bis zum Ende der kommenden Ausgabe auf den Jurorensesseln Platz nehmen. Start der neuen Staffel ist am 5. Januar.

Hinter den Kulissen scheint der Wendler kein einfacher Zeitgenosse gewesen zu sein. “Was hat meine Mami immer zu mir gesagt? Dieter, die größten Probleme erledigen sich oft von selber, du musst nur ein bisschen warten”, lautete Dieters erste Reaktion wenige Augenblicke nach Michas Ausstieg. Der Poptitan war also offenbar nicht besonders traurig darüber, dass der Wahlamerikaner das Jury-Handtuch geworfen hatte.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel