Überraschungsauftritte mit Donald: So glücklich sieht man Melania Trump nur selten

Wo steckt Melania Trump, 51? Diese Frage kam nach Donald Trumps, 75, Wahlniederlage und Auszug aus dem Weißen Haus in Washington D.C. nicht nur einmal auf. Von der ehemaligen First Lady fehlte jede Spur. Bis jetzt.

Melania Trump wird mit Award geehrt

Strahlend betritt Melania Trump den Mar-a-Lago Club, hier wird am 6. November 2021 die Lincoln Gala veranstaltet. Und Melania ist der Ehrengast: Sie wird mit dem "Spirit of Lincoln Award" ausgezeichnet. Die Log Cabin Republicans [Anm. d. Red.: eine politisch der US-amerikanischen Republikanischen Partei nahestehende, landesweite Organisation der LGBT-Bewegung in den Vereinigten Staaten] halten die Veranstaltung normalerweise jedes Jahr in Washington D.C. ab, verlegten sie aber dieses Jahr extra in Donald Trumps Mar-a-Lago Club – nur damit Melania kommen konnte.  

https://www.instagram.com/p/CWDzKi_lNKA/

Donald Trump himmelt seine Ehefrau an

Als sie den Preis entgegennimmt, hält Melania eine hoffnungsvolle Rede. "Wenn ich mich in diesem Raum umsehe, kommt mir das Wort 'Mut' in den Sinn. Es ist der mutige Geist in jedem von Ihnen, der uns heute Abend zusammengeführt hat, und es ist der mutige Geist von Abraham Lincoln, der uns heute den Weg weist", sagt das Ex-Model. Ehemann Donald schaut ihr währenddessen mit einem bewunderndem Gesichtsausdruck zu. 

https://www.instagram.com/p/CWAa857LfLb/

Schon zwei Tage zuvor besuchten die Trumps eine Benefizveranstaltung des America First Policy Institute, auch diese fand in Trumps Mar-a-Lago Club in Palm Beach, Florida, statt. Fotos, die auf Facebook veröffentlicht wurden, zeigen ein strahlendes und gelöstes Ehepaar. Melanias ernster Gesichtsausdruck, den sie während ihrer Zeit im Weißen Haus wie einen Schutzpanzer trug, ist wie weggeblasen. Die gebürtige Slowenierin kann endlich wieder lachen. 

Ausgelassene Stimmung bei Baseball-Spiel

Bereits am 30. Oktober überraschten Donald und Melania Trump die Öffentlichkeit, als sie sich gemeinsam ein Baseball-Spiel der World Series zwischen den Atlanta Braves und den Houston Astros in Atlanta, Georgia, anschauten. Auch hier schien das Ehepaar eine gute Zeit zu haben. Nach dem Sportereignis soll Donald Trump eine Halloween-Party veranstaltet haben, hier fehlte von Melania laut "Daily Mail" allerdings jede Spur.

  

Die neuen öffentlichen Pärchenauftritte der Trumps erfolgen nur wenige Tage, bevor Donald Trump gegenüber "Fox News" erklärte, dass er eine Kandidatur für 2024 "auf jeden Fall in Erwägung ziehe". Er wolle abwarten, ob sich das "schlechte Abschneiden der Demokraten" im Jahr 2022 fortsetze, bevor er seine Kampagne bestätige. "Ich denke, dass viele Leute mit der Entscheidung sehr zufrieden sein werden, und ich werde das wahrscheinlich nach den Zwischenwahlen bekannt geben", erklärte der 75-Jährige.

Melania Trump will keine First Lady sein

Ob seine Ehefrau davon begeistert ist? Immer wieder plauderten Insider aus, dass Melania Trump auf keinen Fall wieder ins Weiße Haus ziehen will. "Wieder First Lady zu sein, ist nicht das, was sie will. Für sie war es ein Kapitel – und es ist vorbei, und das war's", sagte eine anonyme Quelle gegenüber CNN. Sie genieße aktuell ihr neues ruhiges Leben in Florida, wie der US-Sender zu berichten weiß. "Sie geht ins Spa, isst zu Mittag, geht wieder ins Spa und isst mit Donald auf der Terrasse zu Abend", verrät ein Insider. Ein anderer berichtet: "Es ist nicht ungewöhnlich, dass [Melania] Trump mehrere Stunden am Tag dort [im Spa] verbringt, die ihr zur Verfügung stehenden Leistungen genießt und oft zweimal innerhalb von 24 Stunden Massagen, Nagelpflege, Gesichtsbehandlungen oder andere Angebote in Anspruch nimmt."




Zurück im Rampenlicht Melania Trump zeigt wieder ihr modisches Können

Mit ihrem zarten Comeback in die Öffentlichkeit scheint die 51-Jährige nun einen neuen Weg einzuschlagen – einen, der sich für sie richtig anfühlt. Und bei dem sie im Mittelpunkt steht. Von Wahlkampfveranstaltungen für ihren Ehemann ist Melania noch weit entfernt.

Verwendete Quellen: dailymail.co.uk, instagram.com, facebook.com, CNN, Fox News

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel