Ulkig: Nach Miley Cyrus wurde in den USA ein Burrito benannt

Eine TikTok-Challenge verhalf Miley Cyrus (28) jetzt zu einer besonderen Ehre! Schon seit ein paar Wochen versuchen die Fans der Sängerin, ihre Aufmerksamkeit auf der Social-Media-Plattform zu bekommen. Dafür versprechen sie, etwas Besonderes zu tun, wenn Miley den Post kommentiert. Etlichen Followern tat sie bereits den Gefallen. Und auch die Fast-Food-Kette Chipotle ließ es sich jetzt nicht nehmen, sich an der Netz-Aktion zu beteiligen: Das Unternehmen gelobte, einen Burrito nach Miley zu benennen – die “Midnight Sky”-Interpretin ließ es drauf ankommen!

“Nur wenn ihr ihn ‘Die Guacamole kostet extra, aber Miley ist ja auch ein wenig extra’-Burrito nennt!”, schrieb die 28-Jährige unter den Chipotle-Clip auf TikTok. Und die Fast-Food-Kette? Die ließ sich nicht lange bitten und nannte die gefüllte Tortilla einen Tag später tatsächlich so! Allerdings mit einem kundenfreundlichen Unterschied: Neben Reis, schwarzen Bohnen, gegrilltem Gemüse, Salsa und Salat, befindet sich auch die Guacamole im Burrito – und zwar ohne einen Preisaufschlag.

Erst vor Kurzem erzählte Miley im “The Joe Rogan Experience”-Podcast, dass sie an ihren Essgewohnheiten schrauben musste. Wegen jahrelanger veganer Ernährung habe sie angeblich gesundheitliche Probleme bekommen: “Ich war sehr lange vegan und musste jetzt Fisch und Omega-3-Fettsäuren in mein Leben einführen, weil mein Gehirn nicht richtig funktionierte.” Als sie den ersten Meeresbewohner auf dem Teller hatte, sei ihr das Essen allerdings sehr schwergefallen: “Ich habe sehr lange geweint wegen des Fischs. Es tut mir wirklich weh, Fisch zu essen”, verriet sie. Da ist es wohl kein Zufall, dass in ihrem Burrito kein Fleisch enthalten ist!


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel