"Unklar, wo sie sich niederlässt": So geht es für Fürstin Charlène weiter
  • Fürstin Charlène von Monaco ist wieder zurück bei ihrer Familie.
  • Nach zehn Monaten in Südafrika stellt sich nun die Frage, wie es für die 43-Jährige weitergeht.
  • Zurück in den Palast geht es offenbar nicht.

Mehr Royal-News finden Sie hier

Nach rund zehn Monaten in Südafrika ist Fürstin Charlène seit einigen Tagen wieder bei ihrer Familie in Monaco. Der Palast bestätigte ihre Rückkehr am 8. November mit zahlreichen Fotos, die die 43-Jährige mit Ehemann Fürst Albert II. und den gemeinsamen zwei Kindern vor dem Palast in Monte-Carlo zeigen.

Einziehen wird die Fürstin dort aber offenbar nicht, wie ihre Schwägerin Chantell Wittstock, die für die PR von Charlènes Wohltätigkeitsorganisationen zuständig ist, der britischen „Daily Mail“ berichtet.

„Wir werden sehen, wo sie sich einleben wird“

„Es ist noch nicht klar, wo sie sich niederlassen wird. Sie ist ja gerade erst zurückgekommen, also muss sich jeder erst einmal zurechtfinden“, sagt Wittstock. Demnach bestehe die Möglichkeit, dass sie in eine Wohnung über einer alten Schokoladenfabrik ziehe. In dem Zweizimmerapartment, das etwa 300 Meter vom Fürstenhaus entfernt liegt, soll Charlène auch schon vor ihrer Südafrikareise gelebt haben.

Vorerst freue sich die Fürstin aber vor allem darauf, ihre Zwillinge wieder um sich zu haben. „Wir werden sehen, wo sie sich einleben wird. Aber es wird bei ihrem Mann und ihren Kindern sein“, erklärt Charlènes Schwägerin weiter.

Weiter heißt es in dem Bericht, dass die Fürstin offenbar nicht sofort ihre royalen Pflichten wieder aufnehmen könne. Das hänge von ihrer Genesung hab. „Sie wird es definitiv ruhig angehen lassen. Und ja, ihr Hauptaugenmerk wird im Moment darauf liegen, Zeit mit ihren Kindern und ihrer Familie zu verbringen“, sagt Wittstock.

Charlènes langer Südafrika-Aufenthalt

Charlène war seit rund zehn Monaten in ihrem Heimatland Südafrika, genauer gesagt in der drittgrößten Stadt Durban an der Ostküste. Nach einer schweren Hals-Nasen-Ohren-Infektion untersagten ihr die Ärzte den langen Rückflug. Charlène ist seit 2011 mit Fürst Albert II. verheiratet und hat gemeinsam mit ihm die Zwillinge Gabriella und Jacques. © 1&1 Mail & Media/spot on news

Charlènes Rückkehr aus Südafrika widerspricht Trennungsgerüchten

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel