"Unterschied zu richtigen Stars": Oliver Pocher solidarisiert sich mit Helene Fischer
  • Helene Fischer bestätigte auf Instagram kürzlich ihre Schwangerschaft.
  • Menschen aus ihrem Umfeld brachten die Neuigkeit ohne ihr Wissen ans Licht.
  • Nun zeigt Oliver Pocher Solidarität mit dem Schlagerstar.

Mehr News rund um Stars finden Sie hier

Am vergangenen Samstag verkündete Schlagerstar Helene Fischer auf Instagram ihre Schwangerschaft. Zuvor wurde diese Neuigkeit wohl von Menschen aus ihrem persönlichen Umfeld verbreitet. Nicht nur für die Musikerin selbst ein Unding. Comedian Oliver Pocher äußert sich nun auch zu Fischers unfreiwilligem Geständnis und kann es sich nicht verkneifen, dabei auch gegen Instagram-Influencer zu schießen.

In seiner Instagram-Story schreibt der 43-Jährige: „Während andere Influencer Bratpfannen ihre Gender-Reveal-Partys feiern, wäre Helene Fischer einfach nur froh, wenn das Umfeld die Klappe halten könnte und man etwas Privatsphäre bekommt.“ In einem weiteren Foto zeigt der Comedian einen Screenshot des Original-Posts der Sängerin und schreibt dazu: „Das ist der Unterschied zu ‚richtigen‘ Stars…“

Lesen Sie auch: Sophia Thomalla amüsiert sich über Polizeieinsatz gegen Oliver Pocher.

Helene Fischer: „Wir sind schon seit längerem überglücklich darüber“

In einem langen Text schrieb Helene Fischer auf Instagram, dass sie erst einmal überlegen musste, „wie ich mit der momentanen Situation umgehen will, ob und wie ich darauf reagiere und wie offen ich es hier darlege.“ Dann fuhr sie unter anderem fort: „Was soll ich sagen, leider wurde eine Nachricht offengelegt, die wir gerne noch ein bisschen privat für uns gehalten hätten.“ Doch diese sei nun „leider nicht selbstbestimmt“ rausgekommen.

Die Art und Weise, wie dies geschehen sei, setze ihr besonders zu: „Diesmal gab es aber wohl Menschen in meinem näheren Umfeld, die anvertraute und persönliche Informationen mit den Medien geteilt haben, was mich in diesem Fall eigentlich am meisten enttäuscht.“

"Das ist schon stark": So schwärmt Oliver Pocher über Pietro Lombardi

Dass sie und ihr Partner Thomas Seitel es „deutlich länger für uns geheim halten konnten, als die Medien berichten“, mache die beiden stolz. Auch wenn sie einräumt: „So schön meine derzeitige Verfassung auch ist, hätten wir gerne noch etwas länger gewartet, bis diese Nachricht die Öffentlichkeit erreicht.“

Trotz dieser Enttäuschung überwiege die Freude: „Wir sind schon seit längerem überglücklich darüber und mir geht es fantastisch. Denn ich kann voller Stolz sagen: Ich freue mich auf die Zeit, die vor uns steht.“ © 1&1 Mail & Media/spot on news

Helene Fischer äußert sich zu ihrem Baby-Glück – und zeigt sich enttäuscht von ihrem Umfeld

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel