Val Kilmer teilt Erfahrungen mit Krebserkrankung in neuer Doku

Val Kilmer teilt Erfahrungen mit Krebserkrankung in neuer Doku

Val Kilmer gibt in seiner neuen Doku ‚Val‘ Einblicke in seinen Kampf mit Krebs.

Der Schauspieler erhielt 2014 die tragische Diagnose Kehlkopfkrebs. In der neuen Amazon Prime-Dokumentation ‚Val‘ spricht der Star ganz offen über diese herausfordernde Zeit. Einen Vorab-Einblick dazu gibt es nun in einem Trailer. Darin gesteht der 61-Jährige, dass er nach einem Luftröhrenschnitt Probleme habe, sich zu verständigen. „Ich wurde kürzlich mit Kehlkopfkrebs diagnostiziert. Ich bin immer noch dabei, mich zu erholen und es ist schwierig, zu reden und verstanden zu werden“, sagt er. Ungeachtet dessen sei ihm die Doku eine echte Herzensangelegenheit: „Ich will meine Geschichte mehr als je zuvor erzählen.“

Der ‚Batman Forever‘-Star reflektiert in dem Teaser auch über sein Leben und seine Karriere. „Ich habe Jahrzehnte damit verbracht, meine Stimme durch Charaktere zu finden. Ich habe versucht, die Welt als ein Teil des Lebens zu betrachten“, schildert er. Dabei habe er auch einige Fehler gemacht, gibt der Amerikaner unumwunden zu. „Ich habe mich schlecht verhalten, ich habe mich mutig verhalten… und für manche seltsam“, erklärt er rückblickend. ‚Val‘ wird seine Premiere auf dem Filmfestival in Cannes feiern und ab dem 6. August auf Amazon Prime Video verfügbar sein.

BANG Showbiz

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel