"Verdammt unbequem": Gillian Anderson will keinen BH mehr tragen
  • Gillian Anderson will nie wieder einen BH tragen – auch wenn ihre Brüste “bis zum Bauchnabel hängen”.
  • Das verriet die US-Schauspielerin nun bei Instagram.

Mehr Promi-News finden Sie hier

“The Crown”-Star Gillian Anderson hat auf Instagram zahlreiche Fragen beantwortet und auch über ihr liebstes Outfit während des Corona-Lockdowns gesprochen. Dabei stellte sie klar, dass sie nicht plant, jemals wieder einen Büstenhalter zu tragen.

“Ich trage keinen BH mehr. Ich kann keinen BH tragen”, erzählt die Schauspielerin, die unter anderem aus den Serien “Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI”, “Sex Education” und “The Crown” bekannt ist. “Es tut mir leid, aber es ist mir egal, ob meine Brüste bis zu meinem Bauchnabel hängen. Ich trage keinen BH mehr”, erklärt die 52-Jährige. Es sei “einfach zu verdammt unbequem”.

Trainingshose und Kapuzenpullover: Das ist Gillian Andersons Lockdown-Look

Auf ihr Lieblingsoutfit während des Lockdowns ging Anderson dann auch noch kurz ein – und dieses ist weit weg vom Glamour, den die Schauspielerin etwa auf dem roten Teppich stets ausstrahlt. Sie setzt lieber auf eine bequeme schwarze Trainingshose und einen dazu passenden, schwarzen Kapuzenpullover.

Die aus der Millionenstadt Chicago stammende Schauspielerin, die sich auch als Aktivistin engagiert, feierte Anfang dieses Jahres einen ihrer größten Erfolge als Seriendarstellerin. Bei den Golden Globes wurde die 52-Jährige für ihre Darstellung von Ex-Premierministerin Margaret Thatcher (1925-2013) in “The Crown” mit dem Preis für die “Beste Nebendarstellerin – Serie, Miniserie oder Fernsehfilm” ausgezeichnet. Für dieselbe Rolle erhielt sie zudem den Critics’ Choice Television Award und den Screen Actors Guild Award. © 1&1 Mail & Media/spot on news

"The Crown": Gillian Anderson spielt Margaret Thatcher

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel