Verlassen für Helene Fischer: "Wir haben uns im Guten getrennt" – eine Ex packt aus | InTouch

Helene Fischer kann sie alle haben – das bekam auch eine Kollegin schmerzlich zu spüren…

Heute ist Helene Fischer glücklich mit ihrem Thomas Seitel liiert. Doch zu Beginn ihrer Karriere sah die Welt noch ganz anders aus. Da spielte ein ganz anderer Mann eine noch wichtigere Rolle in Helenes Leben. Und den hat sie offenbar einer älteren Kollegin weggeschnappt, wie jetzt herauskam.

Helene Fischer ist die unumstrittene Königin der Schlagermusik. 15 Jahre verzaubert sie ihre Fans nun schon mit Hits wie „Atemlos durch die Nacht“ oder "Achterbahn". Dabei war auch Helene Fischer früher einmal das nette Mädchen von nebenan!

Im Interview mit „Freizeit heute“ packt Musical-Star Angelika Milster aus: „Mit meinem früheren Manager Uwe Kanthak saß ich mal ganz hinten in einer Konzerthalle. Da sagte er leise zu mir: ‚Guck mal, da kommt jetzt so eine ganz kleine, junge Person. Hör dir die mal an. Was hältst du von der?'“ Ist das nicht süß? Das war Helene. Ich hörte sie und sagte: ‚Du, Uwe, ausbaufähig! Mach es! Die hat Charisma, die will, sie hat Ehrgeiz, sie ist toll, die wird was.“ Doch diese Entscheidung sollte für sie fatale Folgen haben…

Helene Fischer wurde durch ihn groß

„Da sagte er: ‚Das habe ich auch im Gefühl. Ich wollte nur mal hören, wie du ihre Stimme findest.‘ Und dann ist ja auch richtig was aus ihr geworden. Sie war damals schon eine sehr selbstbewusste, hübsche, kleine Person. Sie wusste, was sie wollte. Sie hat ein ungeheures Selbstbewusstsein.“

Für den großen Erfolg von Helene Fischer opferte Manager Uwe Kanthak dann jedoch die Zusammenarbeit mit Angelika Milster. „Er hatte dann für seine anderen Künstler einfach keine Zeit mehr“, erinnert sich die 71-Jährige. „Helene war da – und man muss die Suppe essen, solange sie heiß ist. Wir haben uns im Guten getrennt, wir haben immer noch Kontakt.“

Helene Fischer arbeitet seit 2004 mit Uwe Kanthak zusammen.

JW Video Platzhalter
Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel