Verliert Prinz Harry durch Luxus-Lifestyle an Popularität?

Seit Tagen steht Prinz Harry (34) in der Kritik. Zusammen mit seiner Frau Herzogin Meghan (38) und Baby Archie ist der royale Rotschopf durch die Weltgeschichte gejettet – und zwar mit einem Privat-Jet! Viele Fans sehen das als heuchlerisch an, immerhin sind Meghan und Harry große Verfechter des Klimaschutzes. Das könnte für den einstigen Beliebtheitskönig nun langfristige Folgen haben: Ein Royal-Experte ist sich sicher, dass Harrys neuer Luxus-Lifestyle ihn auf Dauer unbeliebt macht!

Bisher galt der 34-Jährige für viele Fans noch als der Lieblings-Royal. Durch seine bodenständige und lockere Art hat er immer wieder Sympathiepunkte gesammelt. Das hat sich in letzter Zeit aber geändert. Royal-Experte Duncan Larcombe ist sich gegenüber Yahoo The Royal Box sicher, dass die Fans von seinem Luxusleben langsam genervt sind: “Er war ein Prinz des Volkes. Jetzt ist aus ihm ein heuchlerischer, moralisierender, gleichgültiger und etwas verwirrter junger Prinz geworden und er wird dadurch seine Popularität verlieren. Ich finde, dass das eine Tragödie ist, weil er ein toller Typ ist.”

Dass Duncan mit seiner Einschätzung vielleicht recht haben könnte, beweist ein neues Beliebtheits-Ranking. 2018 konnte sich der ehemalige Party-Prinz dabei noch den ersten Platz sichern. Mittlerweile musste er sich von seiner Oma Queen (93) Elizabeth II. geschlagen geben und liegt nur noch auf dem zweiten Platz.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel